RFID in Metall
Die schwäbischen Kettentüftler von RUD haben ein neues Highlight: das RUD-ID-System. Diese patentierte, robuste Entwicklung ermöglicht es, RFID-Datenträger auch in metallische Elemente einzubringen und auszulesen. Mit handlichen Hochfrequenz-Lesegeräten (13,56 MHz) kann die individuelle Chip-Nummer in Metall sicher und schnell ausgelesen und über ein preiswertes Web-Applikations-Softwareprogramm perfekt verwaltet werden.

Die pinkfarbenen RUD-ID-POINTs werden dabei bereits werksseitig eindeutig ihrem Bauteil und seinen spezifischen Informationen zugeordnet. Ein Prüfprogramm führt den Verantwortlichen durch die Sicherheitsvorschriften. Über einen Internetanschluss können Prüfzeugnis, Zulassungen, Gebrauchs- und Reparaturanleitungen, Berechnungsprogramme, Anwendungsvideos und vieles mehr abgerufen werden.
www.rud.com
spacer
Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken
Online Werbung @ [me]
spacer