Rückholmechanismus für Energieführungen
Bei herkömmlichen Energieführungsketten von Robotern kann es zu Überlängen kommen, wenn der Roboterarm nicht bis zu seiner Maximallänge greift. Die Folge ist oft ein höherer Verschleiß an Ketten und Leitungen.

Der Energieführungsspezialist Kabelschlepp hat mit der Pull-Back-Unit (PBU) einen aktiven Rückholmechanismus entwickelt, der diese Überlängen vermeidet. Mit definierten Bewegungsabläufen werden so bis zu 4-fach höhere Standzeiten der Energieführung erzielt. Der aktive Rückholmechanismus von Kabelschlepp sorgt dafür, dass die Energieführung immer nah am Roboterarm verläuft – auch bei den sehr komplexen Bewegungsabläufen, die in Roboterzellen stattfinden. So kann der geringe Platz in den Bearbeitungszellen optimal genutzt werden.
www.kabelschlepp.de
spacer
Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken
Online Werbung @ [me]
spacer