Fit für Nordamerika

TKD Kabel vermeldet Zuwachs im bereits gut sortierten Kabel- & Leitungsportfolio mit UL/CSA Zulassungen. Neu im Programm sind ab sofort NFPA79 konforme „Tray Cable“, die gezielt für die offene Verlegung (ER = Exposed Run) zwischen Kabelpritsche und Maschine bzw. Industrieanlage ausgelegt sind. Sie erfüllen die strengen sicherheits- und brandschutztechnischen Auflagen des für Nordamerika-Einsätze relevanten ‚National Electric Code’ – konkret: NEC 336.10(7). Dies ist entscheidend für die Zulassung durch das US-amerikanische Institut ‚Underwriter Laboratories’ (UL) und die ‚Canadian Standards Association’ (CSA). Entsprechend verfügen die neuen Tray Cable von TKD, die als erhöht ölbeständige Energie- und Steuerleitungen angeboten werden sowie konsequent flammwidrig und selbstverlöschend ausgelegt sind, über die kombinierte UL/CSA-Zulassung und das grenzübergreifende cUL-Prüfzeichen.

„Mit der 2-Norm-Auslegung, sprich der UL- und CSA-Zulassung, machen wir den Weg frei für unsere Kunden nach Nordamerika – und damit ins Exportgeschäft,“ unterstreicht TKD-Geschäftsführer Jürgen Neumann. Über die deutlich sichtbare „ER“-Markierung auf dem Spezial-PVC-Außenmantel ist erkennbar, dass die Tray Cable für die offene Verlegung zugelassen sind. Für den Anwender resultieren aus der ER-Zulassung eine Reihe handfester Vorteile. Die Tray Cable können durchgängig in Kabelpritschen wie auch außerhalb eingesetzt werden – und das ohne Schutzschläuche bzw. -rohre, die hier normalerweise gefordert sind. Der Elektro- bzw. Anlagenplaner kann mit einem einzigen Kabel arbeiten, das auch an Kreuzungspunkten, beim Wechseln der Installationsebene oder Übergängen zwischen Pritsche und Anschlusspunkt an eine Maschine ohne zusätzlichen Schutz auskommt. Unter dem Strich bedeutet dies weniger Installationsaufwand, kürzere Montage- bzw. Rüstzeiten, Reduzierung der Teilevielfalt – und geringere Kosten.

Verfügbar sind die Tray Cable wahlweise als geschirmte oder ungeschirmte Typen. So lassen sich die Leitungen exakt auf spezifische EMV-Vorgaben anpassen. Ausgelegt sind sie für Einsatztemperaturen von bis zu +90oC. Zugelassen sind die Kabel für eine Betriebsspannung von max. 600V. Erhältlich sind derzeit Leitungsvarianten ab 2 bis 25 Adern bei einem Querschnittsspektrum von 1 mm² (AWG18) bis 50 mm² (AWG 1)

Zu den typischen Einsatzfeldern für die neuen Tray Cable-Baugruppen von TKD zählen Fließ- und Montagebänder, Flaschenabfüll- und Verpackungsanlagen sowie ein breites Spektrum unterschiedlichster Werkzeugmaschinen.

www.tkd-kabel.de

 

spacer
Online Werbung @ [me]
 
spacer