Motorsteuerung für EtherNet/IP und Modbus/TCP

Die Steuerung N5 von Nanotec wird ab sofort auch in einer Variante mit den Feldbusschnittstellen EtherNet/IP und Modbus/TCP angeboten. Zusammen mit den bereits vorhandenen CANopen- und EtherCAT-Varianten ist damit eine flexible Anbindung an verschiedenste übergeordnete Steuerungen möglich.

Sowohl BLDC- als auch Schrittmotoren werden über die N5 feldorientiert geregelt und können im Drehmoment-, Drehzahl- und Positionsmodus betrieben werden.


Der Controller ist in der Programmiersprache NanoJ V2 programmierbar, so dass zeitkritische Teil-aufgaben unabhängig von der Feldbuskommunikation direkt in der Steuerung ausgeführt werden können. Auf diese Weise kann bei komplexen Applikationen mit einer hohen Anzahl von Controllern die Belastung des Feldbusses und damit die erforderliche Kapazität reduziert werden.


In der Low-Current-Version ist die Steuerung N5 für eine Betriebsspannung von 12-72 V ausgelegt, ihr Nennstrom beträgt dann 10 A. In der High-Current-Version liegt die Betriebsspannung zwischen 12 und 48 V, der Nennstrom bei 10 A und der Spitzenstrom bei 54 A.

Die N5 verfügt über sechs Digital- und zwei Analogeingänge sowie zwei Digitalausgänge und einen Eingang für einen 5V/24V-Encoder sowie optional Hallsensoren, außerdem lässt sich eine Haltebremse ansteuern.

www.nanotec.de

 

16_3_NR_Nanotec_Logo.jpg

Über Nanotec

Die Nanotec Electronic GmbH & Co. KG zählt zu den führenden Herstellern von Motoren und Steuerungen für hochwertige Antriebslösungen. Seit 1991 entwickelt und vertreibt das Unternehmen ein breit gefächertes Programm von Produkten, die vor allem in der Industrieautomatisierung und der Medizintechnik zum Einsatz kommen. Nanotec hat seinen Hauptsitz in Feldkirchen bei München und Tochtergesellschaften in ChangZhou, China, sowie Stoneham/MA, USA.

 

 

 

 

spacer
Online Werbung @ [me]
spacer