Sicherheitsschalter in neuen Varianten

Die Familie der Allen-Bradley TLS GD2-Sicherheitszuhaltungen von Rockwell Automation wird um zwei neue Varianten erweitert, die noch umfangreichere Sicherheitsfunktionen bieten. Die Sicherheitszuhaltungen der Serie Allen-Bradley Guardmaster TLS-ZR GD2 und TLS-ZL GD2 des Unternehmens basieren auf derselben monolithischen Technologie wie die TLS GD2 und sind für die höchste Sicherheitsstufe – Performance Level „e“ (PLe) gemäß EN ISO 13849-1 – ausgelegt.

Während die TLS-ZR-GD2-Einheit nach dem Ruhestromprinzip arbeitet, funktioniert die TLS-ZL GD2 nach dem Arbeitsstromprinzip. Beide Sicherheitsschalter sind aus mechanischer Sicht mit der bestehenden TLS-GD2-Familie identisch. Darüber hinaus verfügen sie über einen zusätzlichen RFID-Türsensor, der in einem Block mit dem bereitgestellten voll flexiblen Aktor montiert wird.

Dieser ist mit einem eindeutigen Code versehen und liefert dem integrierten Mikroprozessor zusätzliche Informationen über die Türposition. Im Falle eines beschädigten oder fehlenden Aktorschlüssels schaltet der Mikroprozessor die Sicherheitsausgänge des Ausgangsschaltelements ab, wodurch das Performance Level „e“ gemäß EN/ISO 13849-1 sichergestellt wird.

Die neuen Schalter bieten darüber hinaus elektronische Kontakte. Die beiden Sicherheits-PNP-Ausgänge und ein zusätzlicher PNP-Ausgang werden durch herkömmliche elektromechanische Kontakte ersetzt. Diese elektronischen Kontakte können in Reihe mit anderen Geräten wie Lichtgittern, Not-Halt- und SensaGuard-Schaltern geschaltet werden.

Die TLS-Z-GD2-Einheiten sind wegen ihres Schutzgrades von IP69K für Spritzwasseranwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, der Pharma-, Solar- und Halbleiterindustrie geeignet. Die Einheiten können je nach Anwendungsbedarf verschiedenste Verbindungslösungen, Steckverbinder, Ports und Verteiler nutzen.

www.rockwellautomation.de

spacer
Online Werbung @ [me]
spacer