Page 10

me_217

10 Titelthema Wissen im Unternehmen managen Wissen ist eine Grundlage für Innovationen. In den Köpfen der Mitarbeiter oder in den Ordnern und Dateien der Firma ist es eine wichtige Ressource. Diese sinnvoll zu nutzen, ist keineswegs trivial. Erfahrung und Wissen müssen für alle im Unternehmen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Hier setzt Wissensmanagement an. Wissen lässt sich gewinnbringend nutzen, indem Kommunikationswege innerhalb des Unternehmens systematisch optimiert werden. Schließlich ist Wissen die einzige Ressource, die sich durch Teilen vermehrt. Der Beitrag stellt Wissensmanagement von der Idee bis zum Produkt dar.  Ellen-Christine Reiff, Alex Homburg   2.2017 t Das Wissen, das in den Köpfen der Mitarbeiter oder in den Ordnern und Dateien der Firma gespeichert ist, stellt eine wichtige Ressource dar. (Bild: Patrick Werner) tq Eine ganz besondere Herausforderung ist es, das Wissen der Mitarbeiter nutzbringend miteinander zu verknüpfen. Schulungen und Vorträge zur Weiterbildung sind dafür eine wichtige Voraussetzung. (Bild: Faulhaber) u (oben) Kern des „Shopfloor-Managements“ bilden täglich stattfindende kurze Treffen direkt in den einzelnen produzierenden Montagegruppen und Produktionslinien, in denen die Entwicklung der relevanten Kennzahlen, vor allem aber aktuell auftretende Problemlösungen rund um die Produktion kommuniziert werden. (Bild: Faulhaber) u Kernprozesse des Wissensmanagements (Bild: Faulhaber) Der Schweizer Ökonom Gilbert Jean Bernard Probst beschreibt Wissen als die Gesamtheit der Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Personen zur Lösung von Problemen einsetzen. Damit umfasst es sowohl theoretische Erkenntnisse als auch praktische Alltagsregeln und Handlungsanweisungen. Wissen stützt sich auf Informationen, ist im Gegensatz zu diesen aber immer an Personen gebunden. Für ein Unternehmen bedeutet das, dass sich Wissen im Gegensatz zu reinen Informationen leider nicht mit einer Datenbank oder einem Softwaretool systematisch erfassen lässt. Wer flexibel auf Marktanforderungen reagieren und mit innovativen Produkten überzeugen will, muss deshalb entsprechende Konzepte, die auch die Mitarbeiter miteinander „verknüpfen“, entwickeln und umsetzen.


me_217
To see the actual publication please follow the link above