Page 20

me_217

20 Hannover Messe Leichter und leiser Lauf Schnelligkeit und hohe Taktraten sind die herausragenden Eigenschaften der Linearmodule mit Direktantrieb. Die Linearmotorachse eignet sich für jegliche Anwendungen, in denen es auf schnelle und geradlinige Bewegungen ankommt – horizontal wie vertikal. „Sie ist dabei energiesparend und an den individuellen Einsatzfall anpassbar“, versprechen die Entwickler des Linearsystems, das seine Leichtigkeit nicht zuletzt dem Aufbau aus Aluminium verdankt.  Gerhard Reininger Linearsysteme von Franke aus Aalen bestehen aus einem leichten Aluminium Grundkörper mit nadel- oder kugelgelagerten   2.2017 Laufrollen aus Stahl oder Niro und sind völlig wartungsfrei. Spezielle Deckscheiben an den Laufrollen dichten die Lagerung nach außen ab. Laufrollen in O-Anordnung gewährleisten eine gleich hohe Belastbarkeit aus allen Richtungen. Die Laufrollen sind mit einer Nut versehen, die an das Profil der Laufbahn angepasst ist. Durch dieses System der geführten Rolle werden die Laufrollen seitlich geführt. Dadurch wird ein gleichmäßig leichter und leiser Lauf erreicht. Schienen- und Kassettenprofi- le können darüber hinaus kundenspezifisch angepasst werden. Das Linearmodul FTH Drive eignet sich für alle Anwendungen, in denen es auf schnelle und geradlinige Bewegungen ankommt – horizontal wie vertikal. Energieersparnis durch Aluminium Konstrukteure achten heute auch bei Linearsystemen auf geringe zu bewegende Massen. Die Aluminium-Rollenführung von Franke legt hier sehr gute Leistungsdaten vor. Geschwindigkeiten von 10 m/s sowie Beschleunigungen von 40 m/s2 können realisiert werden. Die Führungen besitzen ein ausgezeichnetes Ansprechverhalten bei hohen Wiederholraten. t Franke Leichtbau-Linearmotorachse FTH Drive mit Profilschiene und Schlittenteil aus Aluminium. (Bilder: Franke) q (li.) Im Querschnitt ist die kompakte Bauweise deutlich zu erkennen. Die groß dimensionierten Laufrollen sind nadelgelagert und erlauben hoch dynamische Bewegungsabläufe sowie Beschleunigungen von bis zu 100 m/s2. q (re.) Franke-Aluminium-Linearsysteme bestehen aus Aluminium-Grundkörpern mit eingepressten Laufbahnen aus Federstahl oder Niro-Material. Stick-Slip-Effekte treten nicht auf, und das Führungssystem bringt sofort volle Leistung. Das niedrige Gewicht der Aluminium-Komponenten ermöglicht hohe Geschwindigkeiten bei geringer Antriebsenergie. Durch die Verwendung von Aluminium werden Führungssysteme gebaut, die 65 Prozent leichter sind als Stahlführungen. Die bewegten Massen werden reduziert; dies wirkt sich positiv auf die benötigte Antriebsenergie aus und ist kostensparend für den Anwender. Für einen leichten und leisen Lauf sorgt eine integrierte Aluminium-Rollenführung. Sie weist beste dynamische Eigenschaften auf und verursacht keinerlei unnötige mechanische Verluste, da Übertragungselemente wie Spindeln, Zahnstangen oder Riemen mit Torsions- und Schwingungsneigung nicht benötigt werden.


me_217
To see the actual publication please follow the link above