Page 45

me_217

Lineartechnik 45 übernehmen acht Rollon Compact Rail der Baugröße 43 die zuverlässige und präzise Führung der Tische auf der Seite des Maschinengestells. Diese Führungsschienen aus kaltgezogenem Kohlenstoffstahl bestehen aus Rollenläufern mit Radiallagern, die auf den innenliegenden, induktiv gehärteten und geschliffenen Laufbahnen eines C-Profils laufen. Beim Wasserstrahlschneiden kommt es auf absolut präzise Positionierung der zu bearbeitenden Werkstücke an. Die großformatigen Wechseltische müssen perfekt ausgerichtet sein. Perndorfer setzt deshalb zum Ausgleich eventueller Parallelitätsfehler eine paarweise Kombination aus Festlager (T-Schiene) und Loslager (U-Schiene) ein. Die Festlagerschiene nimmt die Hauptlast der radialen und axialen Kräfte auf, während die Loslagerschiene radiale Kräfte abfängt und als Stützlager für auftretende Momente dient. Andreas Perndorfer bestätigt: „Die Möglichkeit, durch die Schienenauswahl einen Parallelitätsausgleich zu erreichen, war Anwendung sehr wichtig ist. Allein diese Eigenschaft spricht schon für den Einsatz der Compact Rail in unserer Maschine.“ Kein Problem mit Korrosion und Schmutz Jeweils zwei der Compact Rail- Führungsschienen sind an jeder Tischseite übereinander angeordnet. Der Läufer mit verzinktem Stahlkorpus und drei Rollen ist am Tisch selbst montiert und mit robusten Abstreifern aus Polyamid ausgestattet. Diese sind ebenso wichtig wie die Korrosionsbeständigkeit und Schmutzunempfindlichkeit der Compact Rail. Beim Wasserstrahlschneiden ist die Anlage trotz eines Auffangbeckens unter den Wechseltischen und einer Absaugung für den Wassernebel immer Feuchtigkeit und feinen abrasiven Partikeln ausgesetzt. „Da kommt gerade der Haltbarkeit bewegter mechanischer Komponenten große Bedeutung zu. Eine Führungsschiene, die nach kurzer Zeit kaputtgeht, wäre mit unseren Qualitätsansprüchen nicht zu vereinbaren. ein besonderes Feature, welches für unsere Deshalb haben wir die bewährte  17–C42 Compact Rail von Rollon eingebaut“, erläutert Perndorfer seine Komponentenwahl. Für sicheren Stand ist gesorgt Als solide Auflage für die Vorderbeine der beiden parallelen Wechseltische dienen prismatische Führungen der Produktfamilie Rollon Prismatic Rail. Sie sind aus vergütetem Hochleistungsstahl mit einer Festigkeit von über 900 N/mm2 und einer Kernhärte von 240 HB gefertigt. Die Laufflächen der Prismatic Rail werden induktionsgehärtet und poliert. Sie erreichen dann eine Rockwellhärte von über 58 HRC. Für die Anwendung in der Perndorfer-Maschine wurden die Führungen mit einer speziellen Aluminiumbeschichtung versehen. An den Tischbeinen ist je ein Prismatic Rail Laufwagen mit vier lebensdauergeschmierten Edelstahlrollen montiert. Vor- und zurückgefahren werden beide Wechseltische automatisch über Zahnriemen. u www.rollon.de u www.perndorfer.at


me_217
To see the actual publication please follow the link above