Page 16

me_617

16 Antriebstechnik + Mechatronik Variantenmanagement spart Kosten In Anlagen mit vielen Antrieben sinken die Lebensdauerkosten durch intelligentes Variantenmanagement um bis zu 70 Prozent. Nord Drivesystems hat deshalb speziell für fördertechnische Aufgaben effiziente, geregelte Antriebseinheiten in drei Vorzugsgrößen entwickelt. Diese decken den typischen Ausstattungs- und Leistungsbereich in Postsortierzentren, Intralogistik und Gepäckförderanlagen ab. Die standardisierten Antriebssysteme vereinfachen Einkauf, Engineering, Inbetriebnahme und Lagerhaltung enorm. Zudem sind die dezentralen Antriebe so konstruiert, dass sie sich besonders einfach installieren, bedienen und warten lassen. p Ein Film auf dem YouTube-Kanal von Nord veranschaulicht die einfachen und flexiblen Anschlussmöglichkeiten der Feldverteilerserie Nordac Link. (nord.click/vq7g) u Standardisierung spart bis zu 70 Prozent der Gesamtkosten für Antriebe in fördertechnischen Anlagen. (Bilder: Nord Drivesystems) Variantenreduzierung bietet über den gesamten Produktlebenszyklus betrachtet das zweitgrößte Potenzial zur Kosteneinsparung   6.2017 nach dem Energieverbrauch. Deshalb ist eine sektorspezifische Standardisierung eine wichtige Leistung von Antriebsherstellern. Kunden profitieren durchgängig von einem vereinfachten Einkaufsprozess, nicht nur bei der Erstbeauftragung. Der Lagerhaltungsaufwand sinkt deutlich. Zudem verringert sich die Komplexität von Planungs- und Konstruktionsprozessen für alle Beteiligten – Antriebslieferant, Anlagenbauer und Anlagenbetreiber. Wichtig ist, wenige Antriebsvarianten so auszuwählen, dass sie die vielfältigen Anforderungen erfüllen, ohne überdimensioniert zu sein. Dafür bedarf es einer genauen Analyse des anwendungsspezifischen Bedarfs. Nord Drivesystems hat auf Basis seiner langjäh- einer zur nächsten Einheit durchgeschleift. Nord hat das LogiDrive-Sortiment speziell auf die Intralogistik- und Flughafentechnik zugeschnitten. Drei standardisierte Getriebemotorvarianten erfüllen alle typischen Leistungsanforderungen. Eingesetzt werden IE4-Permanentmagnetsynchron-Motoren mit Nennleistungen von 1,1 Kilowatt, 1,5 Kilowatt und 2,2 Kilowatt. Diese werden kombiniert mit effizienten zweistufigen Kegelstirnradgetrieben in zwei Größen für Drehmomente bis 260 Nm. Ein robuster Frequenzumrichter der Baureihe Nordac Link sorgt für einen großen Drehzahlbereich. Die Systeme ermöglichen eine einfache Auswahl und Adaption in die Planungs- und Konstruktionsprogramme bei Anlagenbauern und -betreibern. Sie bieten eine große Überlastfähigkeit und einen unerreicht weiten Funktionsumfang. Es gibt projektbezogen integrigen Erfahrungen in der Projektierung effizienter Antriebstechnik für Intralogistik und Flughäfen die für diese Anwendungen optimierten LogiDrive-Systeme in drei Vorzugsausführungen entwickelt. Sie sorgen für verschlankte Prozesse in Einkauf und Engineering, bei Systempflege und Mitarbeitereinweisungen. Das Ersatzteillager kann sehr klein gehalten werden. Damit lassen sich die Gesamtkosten über die Produktlebensdauer (TCO) in Postverteilzentren, Warenlagern und Gepäckförderanlagen um bis zu 70 Prozent senken. Drei Varianten, reichlich Flexibilität LogiDrive Antriebe sind die Lösung für fördertechnische Anlagen mit vielen Hundert Metern Strecke. Sie lassen sich einfach in der Reihe installieren. Die Versorgungsspannung wird über kurze Leitungen von


me_617
To see the actual publication please follow the link above