Page 38

me_617

38 Industrie 4.0 ganz praxisnah Vor der Messe können Besucher Fragen über ein Online-Portal (www.rittal.de/sps2017) stellen und dazu ein Gespräch mit einem Rittal-Experten vereinbaren. Lösungen zeigt der Systemanbieter auf dem Messestand von über 1 100 Quadratmeter zu Themen wie Steuerungs- und Schaltanlagenbau 4.0, Maschinenverfügbarkeit, Betriebssicherheit, Energieeffizienz sowie Smart Services und Industrial IT Solutions.   6.2017 SPS IPC Drives „Unsere Kunden und wie sie ihre Ziele erreichen – darauf konzentrieren wir uns bei unserem Messeauftritt“, sagt Uwe Scharf, Geschäftsbereichsleiter Produktmanagement bei Rittal. Und ergänzt: „Für einen effizienten Messebesuch können unsere Kunden bereits vor der Messe gezielt ihre ganz individuellen Fragen über ein Online-Portal bei uns platzieren und dazu ein Gespräch mit einem Rittal-Experten vereinbaren.“ Der gezielte Austausch zu zahlreichen Themenfelder ist möglich, so zum Beispiel: Wie können Steuerungs- und Schaltanlagenbauer Industrie 4.0-Lösungen realisieren, Produktionsabläufe automatisieren sowie Datacenter schnell und einfach aufbauen? Wie lassen sich Anlagen und Personen sicher vor Gefahren schützen? Wie können Stromverbräuche transparent gemacht und deutlich reduziert werden? Wie lassen sich Wartungsszenarien von Kühlgeräten vorausschauend planen? Wie können Schaltschränke in der Nahrungsmittelindustrie hygienegerecht klimatisiert werden? Steuerungs- und Schaltanlagenbau 4.0 Ein technologischer Schwerpunkt auf dem Rittal-Stand ist die Vorstellung einer Wertschöpfungskette im Steuerungs- und Schaltanlagenbau nach Industrie 4.0-Gesichtspunkten – von der optimalen Planung und Projektierung bis zu effizienten Werkstattabläufen. Dazu präsentiert Rittal erweiterte Lösungen für die Fertigungsunterstützung und Automatisierung der Werkstatt. So werden neue Maschinen zur effizienten Bearbeitung von Stromschienen und zum einfachen Zuschneiden von Tragschienen und Kabelkanälen vorgestellt. Neuheiten bei Stromverteilung und Klimatisierung Darüber hinaus präsentiert Rittal auf der SPS IPC Drives zahlreiche Produkt-Highlights: Mit dem neuen RiLine Compact Motorsteuergerät stellt Rittal eine Erweiterung seines RiLine Compact-Stromverteilungssystem vor. Zusätzlich dazu präsentiert der Hersteller seine neuen Push-in Leiteranschlussklemmen zum schnellen und t Stark dialogorientiert und praxisnah – so präsentiert sich Rittal auf der SPS IPC Drives 2017 in Nürnberg (Bild: Rittal) werkzeuglosen Montieren sowie Anschließen von Leitungen auf Sammelschienen. Zu den weiteren Top-Neuheiten zählen die Blue e+ Chiller für die Maschinen- und Schaltschrankkühlung. Basierend auf dem Erfolg der Blue e+ Kühlgeräte mit bis zu 70 Prozent Energieeinsparung kommt diese Technologie inklusive der Komponenten jetzt erstmals auch in Industrie- Chillern zum Einsatz. Die neuen Geräte sind mit DC-Inverter- und Microchannel- Technologie ausgestattet, verfügen über einen Leistungsbereich von 2,5 bis 6 Kilowatt und überzeugen durch hohe Temperaturgenauigkeit von ± 0,5 K. Eine weitere Innovation ist die Erweiterung der Blue e+ Kühlgeräte-Generation um Geräte im unteren Leistungsbereich mit einer Kälteleistung von 1,6 Kilowatt (bisher 2 bis 6 Kilowatt). Mit dem neuen Com Modul sorgt Rittal zudem für die Vernetzung von Blue e+ Kühlgeräten und Blue e+ Chiller mit kundeneigenen Monitoring-, Energiemanagement- und/oder übergeordneten Systemen via OPC-UA, Profinet, SNMP, Modbus TCP und CANopen. Damit sind neue Anwendungen wie Predictive Maintenance und Data Analytics möglich. 24-Stunden-Lieferung Mit dem Aufbau eines flächendeckenden Gebietsspeditionsnetzwerks hat Rittal seine Lager- und Transportlogistik in Deutschland neu ausgerichtet. Durch den massiven Ausbau digitaler Prozesse in der gesamten Logistikkette erhalten Kunden jetzt bestellte Serienprodukte garantiert schnell und punktgenau zum Bedarfstermin – in Deutschland binnen 24 Stunden. u www.rittal.de/sps2017  5–111


me_617
To see the actual publication please follow the link above