Page 40

me_617

40 Vom Retrofit zum Neugeschäft Die Stärke der Profiltec Spezialmaschinen GmbH ist das Retrofit von Gebrauchtmaschinen für Stahlbauer und Metallhandwerker. S7-1500-gesteuerte Bohrmaschine für kleinere Betriebe. Für die Antriebstechnik setzen die Lörracher durchgehend auf Siemens. „Wir wollen Qualitätsanspruch, nachhaltige Verfügbarkeit und optimale Integrationsfähigkeit aller Komponenten verbinden“, sagt Geschäftsführer Michael Holzmann.  Johanna Gebhardt, Christian Seliger, Siemens ag   6.2017 SPS IPC Drives Jetzt hat das Unternehmen aus Lörrach die erste Eigenentwicklung zur Marktreife gebracht: eine Simatic Die Retrofit-Experten der Profiltec Spezialmaschinen GmbH aus Lörrach kennen nicht nur Kaltenbach-Maschinen in und auswendig, auf deren Überholung und elektrotechnisches Update sie sich spezialisiert haben. Sie haben auch die besonderen Bedürfnisse ihrer Kunden in aller Welt fest im Blick: Stahlbauer, die bei einer Neuanschaffung mit einem engen Budget kalkulieren müssen und trotzdem keine Abstriche bei der Qualität machen möchten. Genau für diese Kunden hat Profiltec jetzt eine Simatic-gesteuerte Bohrmaschine entwickelt. Handlich, präzise, effizient Michael Holzmann, Geschäftsführer von Profiltec, erklärt, wo seinen Kunden der Schuh drückte: „In einem kleineren Stahlbaubetrieb ist es ja meist so: Ein Mitarbeiter sägt die Teile zurecht, ein anderer zeichnet die Bohrlöcher an und nimmt die Bohrungen oder das Schneiden der Gewinde manuell vor. Trotz des hohen Zeitaufwands und der Fehleranfälligkeit t Gutes Ergebnis durch gute Zusammenarbeit: Das zufriedene Team vor der neuen Bohrmaschine der Lörracher Profiltec Spezialmaschinen GmbH. V. l. n. r.: Sebastian Grotzinger, Siemens AG; Thierry Barrault, Leiter Elektroabteilung Profiltec; Michael Holzmann, Geschäftsführer Profiltec; Rolf Lorenz sowie Christian Seliger, beide Siemens AG (Bilder: Siemens AG) dieses Prozesses wäre eine vollautomatische Verarbeitung für viele dieser Kunden überdimensioniert und schlicht nicht finanzierbar. Hier haben wir mit unserer neuen PDS 225 NC angesetzt.“ Die neu entwickelte Bohrmaschine bietet elektromechanischen Bohrvorschub mittels Servomotor und Kugelumlaufspindel, die über entsprechende Programmparameter leicht einstellbar sind. Dabei können die für die Verarbeitung nötigen CSV-Daten über Profinet vom Firmennetzwerk direkt an die Maschine übertragen werden. Zudem lässt sich die PDS 225 NC jederzeit mechanisch und elektronisch mit einem Längenanschlagsystem beziehungsweise einem Sägeautomaten verbinden. Kopfschnitt, Bohrung und Endschnitt können so in einem Arbeitsgang ausgeführt werden. Das aufwändige Handling der Bauteile entfällt ebenso wie das Anreißen der Bohrlöcher. „Durch die so eingesparte Zeit


me_617
To see the actual publication please follow the link above