Page 49

me_617

SPS IPC Drives 49 Das 1897 gegründete Familienunternehmen Mayr Antriebstechnik ist ein führender Hersteller von Sicherheitsbremsen, Sicherheitskupplungen und Wellenkupplungen. Diese Produkte sind in erster Linie für den Einsatz in elektrisch angetriebenen Maschinen und Anlagen konzipiert. Sie finden sich unter anderem in Abfüllanlagen, Werkzeug-, Verpackungs- und Druckmaschinen sowie in Aufzügen, Windkraftanlagen und in der Bühnentechnik. Im Allgäuer Stammhaus in Mauerstetten arbeiten derzeit rund 600 Beschäftigte. Weltweit hat Mayr Antriebstechnik über 1 000 Mitarbeiter. Mit Werken in Polen und China, Vertriebsniederlassungen in den USA, in Frankreich, Großbritannien, Italien, Singapur und in der Schweiz sowie mit über 36 weiteren Ländervertretungen ist das Unternehmen global aufgestellt. www.me-magazin.com   Über Mayr Antriebstechnik  4–278 A N T R I E B S T E C H N I K bestimmte Betriebszeit der Bremse möglich ist. In dieser Zeit kann der Maschinenbetreiber die Wartung gezielt und abgestimmt auf seinen Arbeitsprozess vornehmen – vorausschauende Wartung sozusagen. Der Roba-brake-checker ist jetzt auch in einer Ausführung für Wechselspannung erhältlich. Daneben wird das Modul in einer Wilhelm Vogel GmbH Antriebstechnik Stattmannstraße 1 · 72644 Oberboihingen www.vogel-antriebe.de info@vogel-antriebe.de Tel. +49 70 22 60 01-0 Fax. +49 70 22 60 01-250 Die neuen Baugrößen der Typen MPR und MPG sind da! Spielarme Planetengetriebe von VOGEL mit einem max. Beschleunigungsmoment von bis zu T2bzul = 4600 Nm HIGH TORQUE! NEU Halle 1 · Stand 271 und kann Bremsen zudem steuern. Je nach Einsatzfall können Anwender die entsprechende Lösung wählen. Die beiden Module arbeiten ohne Sensor. Sie analysieren stattdessen Strom und Spannung und erkennen dadurch die Bewegung der Ankerscheibe. So wissen sie, in welchem Zustand sich die Bremse befindet. Neben dem Schaltzustand können die Module auch rückschließen auf Temperatur, Verschleiß und Zugweg- oder Zugkraftreserve, das heißt, ob der Magnet noch genügend Kraft hat, die Ankerscheibe anzuziehen. Mit den neuen Modulen werden bei der Überwachung also deutlich mehr Prozesse abgebildet als bislang zum Beispiel mit Hallsensoren oder Mikroschaltern beziehungsweise induktiven Näherungsinitiatoren. Bei Erreichen der Zugkraftreserve senden Roba-brake-checker und Roba-torqcontrol so frühzeitig ein Warnsignal, dass noch eine ¢ M it Präzision um die Ecke Mit dem WPSFN erweitert Neugart seine Baureihe an Winkelgetrieben. Es ist aufgrund seiner genormten Flansch-Schnittstelle besonders leicht und schnell zu integrieren. Die Spiralbogenverzahnung und die schrägverzahnte Planetenstufe ermöglichen einen optimierten Gleichlauf für beste Oberflächenqualitäten. Als kürzestes spiralbogenverzahntes Winkelgetriebe mit Flansch-Antriebswelle und Hohlwelle verbindet das WPSFN laut Hersteller ein hohes Drehmoment mit maximaler Laufruhe. Das Ergebnis sei ein besonders leiser Antrieb, der aber dennoch hochpräzise und kraftvoll arbeitet. Erhältlich ist das WPSFN als ein- oder zweistufiges Getriebe. Beim einstufigen WPSFN wird die Übersetzung in der Hypoidverzahnung direkt im Winkel realisiert. Das ermöglicht eine Hohlwelle in der Mitte der Flansch-Antriebswelle. Beim zweistufigen Aufbau wird auf der Antriebsseite noch eine Planetenstufe auf Basis des PSFN-Getriebes ergänzt. Dank der nach EN ISO 9409-1 genormten Flansch-Schnittstelle erlaubt das Winkel-Präzisionsgetriebe eine besonders einfache und schnelle Integration der Antriebskomponenten wie Flanschritzel oder Drehteller. Staub oder Strahlwasser können dem Getriebe nichts anhaben. Es ist mit seiner Radialwellendichtung auch für widrigste Bedingungen sehr gut geeignet. (Bild: Neugart) u www.neugart.com weiteren Version künftig auch die Versorgung der Bremse übernehmen und damit den Gleichrichter ersetzen. Schaltzustandsüberwachung und Bremsenansteuerung sind somit in einem Gerät kombiniert. u www.mayr.com  4–280


me_617
To see the actual publication please follow the link above