Page 60

me_617

60 Produkte + Lösungen ¢ G anz fest im Griff Die Murrplastik Systemtechnik hat das Produktportfolio Kabelschutzschläuche um die einteilige Halterung UHE ergänzt. Die neue Kabelschutzschlauchhalterung ist passend für alle Murrplastik-Wellrohre mit EW-, EWX- oder schmaler Wellung. Ebenfalls lassen sich die meisten handelsüblichen Kabelschutzschläuche mit der UHE fixieren. Die Montage der UHE erfolgt mit wenigen Handgriffen. Verschlussbügel und Unterteil sind per Filmscharnier fest miteinander verbunden. Der „unverlierbare“ Bügel wird per Schnappverschluss geschlossen. Die UHE ist maschinensicher und kann darum nur mit einem Schraubenzieher geöffnet werden. Vormontage, Einlochbefestigung und Überkopfmontage sind möglich. Die Zugentlastung erfolgt durch eine wellenunabhängige integrierte Rippe. Die Kabelschutzschlauchhalterung UHE erfüllt die höchste Brandklasse V0 nach UL94 sowie die strengen Anforderungen   6.2017 europäischer Bahnnormen nach EN45545-2:2016 (3xHL3.). Zum Öffnen der einteiligen UHE Universalhalterung wird ein Schraubenzieher in die Aussparung, die dem Filmscharnier gegenüberliegt, geführt und in Richtung des Filmscharniers beziehungsweise der Haltermitte gedrückt. Der Verschlussbügel schnappt dann auf. (Bild: Murrplastik) u www.murrplastik.de  5–1664 ¢  Kompakter Drehgeber mit Profinet Im Drehgeber-Bereich zeigt Hengstler auf der SPS IPC Drives den ›Acuro AC58‹ mit Profinet- Schnittstelle. Der Encoder verbindet den hohen Industrie-Standard der Acuro-Produktfamilie mit den Vorteilen des neuen Encoder-Profils Version  kompakt gebaut, kann in einem Temperaturbereich von minus 40 Grad Celsius bis plus 85 Grad Celsius eingesetzt werden und besitzt eine hohe EMV-Verträglichkeit. Eine weitere Innovation auf dem Messestand wird das Schwester-Unternehmen Dynapar präsentieren. Dynapar stellt sein neues Online Condition Monitoring-System Dynapar OnSiteTM vor, das selbst die vorausschauende Wartung eines einzelnen Motors zu einem erschwinglichen Preis ermöglicht. Außerdem stellt Hengstler aufgrund der großen Nachfrage in diesem Jahr auch erstmals Auszüge aus seinem Programm an Zählern und Relais vor. Einen Schwerpunkt bilden dabei Atex-zertifizierte Zähler und die Erweiterung des Sicherheitsrelais H-480, das neben der bewährten 6-Kontakt-Variante zukünftig auch als 4-kontaktige Version erhältlich ist. (Bild: Hengstler) u www.hengstler.de  4A–525 ¢  „Ready for use“ und hohe Flexibilität Messe-Highlight von Hima auf der SPS IPC Drives ist das neue „ready for use“ SIL3 Brenner- Management-System Hima Combustion Safeguard. Anhand mehrerer Messemodelle können Besucher live erleben, wie Anlagenbetreiber von den integrierten Hima-Sicherheitslösungen profitieren können. Getreu dem Motto „Smart Safety“ verbinden diese funktionale Sicherheit und IT-Security, sodass Mensch und Anlagen auch im digitalen Zeitalter optimal geschützt sind. Das neue CSG zeichnet sich laut Hersteller durch hohe Flexibilität aus und lässt sich für nahezu alle akzeptierten Anlagenkonfigurationen von Gasbrennern adaptieren. Es ist direkt betriebsbereit. Parametrierung, Steuerung und Überwachung erfolgen über ein HMI, das dank Nutzung eines offenen Kommunikationsprotokolls (Modbus TCP) auf jedes beliebige System erweitert werden kann. Die Konfiguration erfolgt dabei über das Display. Als smarte modulare Lösung benötigt Hima CSG keine Programmierumgebung. 4.2. Der Acuro AC58 Profinet ist mit einer Länge von nur 50 Millimeter (Bild: Hima) u www.hima.com  9–440


me_617
To see the actual publication please follow the link above