Die Welt des Hygienic Designs entdecken

Tiefe Einblicke in die Welt des Hygienic Design, technische Leckerbissen des Maschinenbaus und jede Menge nützliche Informationen zu komplexen Anwendungen für Produktionsstätten und Maschinen sowie technische Details zu Komponenten, bei denen es auf besondere Hygiene ankommt, gab es am 3. März beim Hygienic Design Day. Mehr als 70 Besucher überwiegend aus dem Maschinenbau, der Verpackungstechnik sowie Anwender aus der Lebensmittelproduktion sind der Einladung der [me] gefolgt. „Das Thema ist hochspannend und kommt in der Konstruktion viel zu oft zu kurz. Schön, dass die [me]-Redaktion es aufgreift,“ freut sich ein Besucher des 1. Hygienic-Desing Days in Bad Wimpfen. „Wir setzen das Thema gerne fort“, kündigt Chefredakteur Peter Schäfer an.

 

HDD_1.jpg

 

„Erst wenn konstruktive Design-Anforderungen, mikrobiologische Abläufe berücksichtigt und gesetzliche Regularien erfüllt sind, steht das Hygienic Design. Allein dieser Dreiklang macht das Hygienic Design schon zum Wesensverwandten der Mechatronik“, sagte Peter Schäfer bei seiner Einführung. Für den [me]-Chefredakteur und Geschäftsführer des agt agile technik verlags sollte auch hier die Entwicklung parallel und nicht sequentiell erfolgen. Auf dem Hygienic Design Day gab es deshalb Informationen, Anwendungsgeschichten und Best Practices aus allen Bereichen: dem Engineering, der Zertifizierung, der Forschung zur Risikobeurteilung, von den hygienegerecht konstruierten Komponenten bis hin zu fertigen Maschinen - und Martin Doebler von der Krones AG fügte dann alle Mosaiksteinchen bei der Vorstellung einer aseptischen Abfüllanlage zusammen.

 

 

[me] 2.2016 erscheint am 18. April 2016

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56
cedra@agt-verlag.de  

spacer