Der Ministerpräsident der Slowakei, Peter Pellegrini, freut sich auf 2000 neue Arbeitsplätze am neuen Minebea Mitsumi Standort in Košice.
„Europa, wir kommen“

Einen großen Schritt Richtung Europa hat Minebea Mitsumi unternommen. Am 15 Juni 2018 hat das 100.000-Mitarbeiter-Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio ein neues Fertigungswerk in Košice eröffnet. Bis 2022 will der Konzern 100 Millionen Euro in das neue Werk in der Slowakei investieren, kündigte Yoshihisa Kainuma, Präsident und Chief Executive Officer des japanischen Unternehmens bei der Eröffnungszeromonie an. Er sprach der slowakischen Regierung und allen Beteiligten seinen Dank für die Unterstützung aus. Schließlich stand das Werk nach etwas mehr als 13 Monaten fast schlüsselfertig. Selbst eine hoch entwickelte Bürokratie nach europäischen Standards wollte das nicht verhindern, im Gegenteil: Der Wert der Investition fürs Land wurde von allen erkannt: vom Bauleiter bis zum Premier.

Wie riesig Werkhallen ohne Maschinen wirken, hat den slowakischen Regierungschef Peter Pellegrini sichtlich beeindruckt. CEO Kainuma und Jörg Hoffmann, General Manager of Regional Affairs for Europe und CEO der PM DM GmbH haben Peter Pellegrini bei der Besichtigung genau erläutert, wie und mit welchen Maschinen ihr Unternehmen am slowakischen Standort Antriebssysteme, BLDC Motoren, Sensoren und Komponenten herstellen wird.

Kurz vorher bei der feierlichen Eröffnung hatte Jörg Hoffmann vor den 200 Gästen aus Industrie und Politik erklärt, wie neue technologische Entwicklungen ihren Weg in die Produktion in Košice finden: „Mit der Eröffnung ist für uns ein Traum wahr geworden.“ In der Ost-Slowakei entstehen mit dem neuen Werk rund 1.100 Arbeitsplätze. Mit mehreren Universitäten und einer Technischen Hochschule vor Ort setzt Minebea Mitsumi vor allem auf slowakische Fachkräfte, „denn die Entwicklung und die Optimierung der Produktion sollen ebenfalls partiell vor Ort angesiedelt und vom Tochterunternehmen und Motorenentwicklungszentrum PM DM in Villingen-Schwenningen aus koordiniert werden“, sagte Hoffmann: „In der Zukunft sind insgesamt rund 2.000 neue Arbeitsplätze angepeilt.“ Košice stehe aber auch für die Nutzung von Synergien mit den europäischen Tochterunternehmen, verkürzte Transportwege für den europäischen Markt, die Minimierung von Wechselkursschwankungen und natürlich für die Nähe zu den europäischen Kunden.

Der Start der Produktion wurde mit rund 200 Gästen aus ganz Europa, den USA und Japan gefeiert. „Alles nur Spitzenvertreter aus der Industrie und der Politik“, kommentierte ein Gast. Ministerpräsident Peter Pellegrini zum Beispiel kam mit seinem Vize – dem ehemaligen Bürgermeister von Košice -dem Wirtschaftsminister und weiteren Regierungsvertretern zu dem Event. Die europäische Fachpresse war durch vier Journalisten vertreten. Die [me] war mit dabei.

www.pmdm.de

 

 

 

spacer
VORSCHAU >>>



181112_AKH_0145_Baner_Premo_90x180.jpg


Blickfang
18_3_me_BF_Sensopart_154.jpg

Vision-Sensor und Roboter gehen Hand in Hand
-
Die deutlich gesunkenen Kosten für Handling-Roboter machen Anwendungen zunehmend auch für einfache Automatisierungsaufgaben attraktiv. Allerdings gibt es immer noch Hürden ... 
weiter lesen

spacer
[me] TV  Videothek
Videos zu Messen + Events
spacer
Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

[me] mechatronic & engineering online - Infos zu Lösungen für Entwickler, Konstrukteure und Automatisierer

Online Werbung @ [me]
spacer