Sichere Klemmung auf Linearführungen

Bild: HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH

Für das Klemmen oder Bremsen bewegter Massen in axialer Richtung eignet sich das pneumatische Klemm- und Bremssystem LinClamp von Hema. Es kann für nahezu alle Arten und Größen handelsüblicher Linearführungssysteme adaptiert werden. Ausgestattet mit Stahlbelägen kommt LinClamp zum schnellen und sicheren Klemmen auf bearbeiteten Flächen zum Einsatz. Ist eine Bremsfunktion erforderlich, werden widerstandsfähige Sinterbeläge verwendet.

LinClamp gibt es in verschiedenen Ausführungen für den Einsatz direkt auf Linearführungen. Sie sind entweder für hohe oder für niedrige Linearführungswagen auslegbar. Die gesamte Produktfamilie umfasst je nach Größe und Ausführung LinClamp-Versionen für Haltekräfte zwischen 300 und 10.000 N. Als passiv wirkende Ausführungen gibt es die LinClamp S und SK mit einteiligem Klemmkörper, zwei Federblechen und Luftkammer, wobei LinClamp S eine lange, schlanke und LinClamp SK eine breite, kurze Ausführung ist. Sie werden durch Druckluft geöffnet, ohne Druckluftbeaufschlagung oder durch Druckluftausfall wird sofort geklemmt. Die passiven Ausführungen sind also ausfallsicher. LinClamp SA ist eine breite, kurze, aktiv wirkende Ausführung mit einteiligem Klemmkörper, einem Federblech und Luftsack. LinClamp SA klemmt mit Druckluft. Im drucklosen Zustand sind die Bremsbacken geöffnet. Die LinClamp-Sicherheitsklemmungen bieten deutlich niedrigere Systemkosten als hydraulische oder elektronische Klemmsysteme.

www.hema-group.com

https://www.hema-group.com/produkte/klemm-und-bremssysteme/linclamp