Klemmringe und Wellenkupplungen nach Maß

KBK liefert kundenspezifisch angepasste Klemmringe und Wellenkupplungen für eine Vielzahl von Antriebstechnik-Anwendungen
KBK liefert kundenspezifisch angepasste Klemmringe und Wellenkupplungen für eine Vielzahl von Antriebstechnik-AnwendungenBild: KBK Antriebstechnik GmbH

Kundenspezifisch kalkulierte Klemmringe, starre Wellenkupplungen mit individuellen Bohrungen: KBK Antriebstechnik ist in der Bauteilgestaltung sehr flexibel. Der Hersteller hat als erster Anbieter am Markt die Drehmomente verbindlich definiert, die von einem Klemmring auf eine Hohlwelle übertragbar sind. So lässt sich jeder Klemmring exakt an die Anforderungen der jeweiligen Anwendung anpassen. KBK stattet die Klemmringe mit Passfedernuten oder individuellen Bohrungen aus. Auch die Fertigung von Klemmringen mit verschiedenen Verhältnissen von Außen- zu Innendurchmesser ist möglich. Die Klemmringe eignen sich für Wellendurchmesser von 4 bis 50mm und können sowohl zur Drehmomentübertragung auf Hohlwellen als auch zur axialen Sicherung von Bauteilen auf Vollwellen eingesetzt werden. KBK bietet Klemmringe in geschlitzter oder geteilter Ausführung an, die wahlweise aus brüniertem Stahl, Edelstahl sowie hochfestem Aluminium hergestellt werden. Sie können Axialkräfte von 867 bis 14.560N aufnehmen.

Starre Wellenkupplungen wiederum werden überall dort verwendet, wo Wellen spielfrei und fest miteinander verbunden und zugleich hohe Drehmomente übertragen werden müssen. KBK fertigt eine große Bandbreite an Wellenkupplungen für Wellendurchmesser von 6 bis 100mm und Drehmomentbereiche von 25 bis 12.500Nm. Neben einteiligen Ausführungen und Varianten in Halbschalenbauweise bietet KBK auch Edelstahl-Wellenkupplungen für den Einsatz hygienekritischen Anwendungen an. Sie halten aggressiven Reinigungs- und Desinfektionsmitteln problemlos stand. Sämtliche Wellenkupplungen sind auch mit Passfedernut lieferbar und werden auf Wunsch mit kundenspezifischen Bohrungen versehen.

Das könnte Sie auch Interessieren