Kit für 7. Achse
Bild: Hiwin GmbH/Universal Robots

Allen Kunden von Universal Robots bietet der Antriebsspezialist Hiwin ab sofort ein 7. Achse Kit. Die smarten Cobots können für zahlreiche Applikationen eingesetzt werden, benötigen in vielen Anwendungen aber eine zusätzliche siebte Achse, um ihre Reichweite zu erhöhen. Was zu diesem Produkt inspiriert hat? Raten Sie mal.

Als Partner im UR+ Ökosystem stellt Hiwin den Anwendern von UR die zertifizierte ‚Plug&Produce‘ Peripherie zur Verfügung: Neben der mechanischen Achse inklusive Adapter für den UR, bekommt der Kunde einen anschlussfertigen Schaltschrank. Herzstück ist die mitgelieferte Software (UR Cap), mit welcher die Achse über das Teach Pendant des Roboters angesteuert wird.

Und was zeichnet das Produkt besonders aus? „Über den Hiwin Online-Konfigurator können sich unsere Kunden die passende Achse zu Ihrer Anwendung schnell und einfach zusammenklicken. Das ist einzigartig.“ (Zitat von Stefan Kollmannsberger, Universal Robots)

Die Idee, eine siebte Achse für Roboter anzubieten, entstand bei Hiwin in der Fertigung. Zur automatisierten Bestückung eines CNC Bearbeitungszentrums wollte Hiwin einen Roboter einsetzten. Um die Maschine mit Rohteilen zu beladen und gleichzeitig die fertigen Werkstücke zu entnehmen und sauber abzulegen, reichte die Armlänge des Roboters aber nicht aus. Ein Lineartisch aus eigenem Hause war die Lösung. Diesen Vorteil gibt Hiwin jetzt an seine Kunden weiter.

Das könnte Sie auch Interessieren