Positionieranwendungen mit smartem Präzisionssystem

Die neue Lösung von Lenord+Bauer für Positionieranwendungen besteht aus zwei Standard-MiniCodern sowie der i³Saac-Precision-Box zur direkten Spindelmontage. Das System wird mittels einer kompakten Steckerlösung mit zwei um 180° am Zahnrad versetzt montierten Einbaugebern verbunden, deren Analogsignale in der Box verarbeitet und aufbereitet werden. Dadurch wird der Exzentrizitätsfehler auch bei hohen Drehzahlen bis über 50.000U/min dynamisch verringert. Temperatursignale aus der Spindel können ebenfalls in der Box mit aufgelegt und in einem Kabel zur Weiterverarbeitung durchgeschliffen werden. Die Einbaugeber lassen sich mithilfe des Test- und Programmiergeräts GEL 211C konfigurieren. Im eingebauten Zustand werden die beiden Sensorsignale einmalig per Inbetriebnahmeassistent menügeführt feinabgeglichen. Durch das Überprüfen der Montagepräzision und der Qualität des Messzahnrades lässt sich die erreichbare Genauigkeit bewerten. Somit können schadhafte Maßverkörperungen laut Hersteller bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt erkannt sowie zu große Abweichungen von Rundlauf oder Montageposition korrigiert werden.

www.lenord.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: EGE-Elektronik Spezial Sensoren GmbH
Bild: EGE-Elektronik Spezial Sensoren GmbH
Kompakter Luftstromwächter für Ex-Zonen 2 und 22

Kompakter Luftstromwächter für Ex-Zonen 2 und 22

Mit den Luftstromwächtern der Baureihe LC5 GA EX22 erweitert EGE sein Angebot an Ex-geschützten Strömungssensoren um äußerst robuste Modelle zum Einsatz in den Gas- und Staub-Ex-Zonen 2 bzw. 22. Die nach Atex zertifizierten, eigensicheren und vergussgekapselten Luftstromwächter im IP67-Edelstahlgehäuse sind mit M18-Außengewinde oder G1/2-Gewinde erhältlich.