Anzeige

Anzeige

Anzeige

3D-Daten zuverlässig vergleichen
Bei der Bearbeitung von Produktdaten sind neue Bauteilversionen und das Auffinden der darin enthaltenen Geometrieänderungen gängige Herausforderungen. So müssen Unterschiede zum alten Bauteilstand zuverlässig gefunden und leicht verständlich dokumentiert werden. Um Projektingenieuren und Konstrukteuren diese anspruchsvolle Aufgabe zu erleichtern, hat der Softwarehersteller CoreTechnologie seinen 3D-CAD-Viewer 3D-Analyzer umfassend überarbeitet.
Bild: CT CoreTechnologie GmbH

Die neue Version der Viewer- und Analyse-Software 3D-Analyzer verfügt ab sofort über die Möglichkeit, automatisch ermittelte Geometrieunterschiede durch 3D-Anmerkungen und -Ansichten zu ergänzen und außer im systemeigenen Format nun auch im JT, STEP 242 sowie im 3D-PDF-Format abzuspeichern. Damit gibt der Softwarehersteller Projektingenieuren und Konstrukteuren eine Lösung an die Hand, um neue Bauteilversionen und Geometrieänderungen bei der Bearbeitung von Produktdaten transparent zu machen.

Schnelle und präzise Vergleichbarkeit

Der geometrische Modellvergleich ermittelt schnell und präzise alle Änderungen zwischen zwei CAD-Modellen und zeigt diese gut sichtbar farbig markiert auf den beiden Modellversionen an. In Folge kann der Anwender Messungen vornehmen, beliebige Kommentare an den Modellen anbringen und verschiedene Ansichten, sogenannte Views, erzeugen. Neu ist, dass diese Informationen sowohl im systemeigenen 3D-Analyzer Format als auch in JT, STEP 242 sowie 3D-PDF gespeichert werden können.

Messung und Dokumentation von Abweichungen

Mit den Neutralformaten, für die es teilweise kostenfreie Viewer gibt, können die ermittelten Änderungen dokumentiert und mit umfangreichen Informationen angereichert an externe Partner weitergegeben werden. Die im 3D-Modell dokumentierten Änderungen können durch die gespeicherten Views direkt gezoomt und optimal ausgerichtet werden. Die Messung der Abweichungen geschieht auf den exakten CAD-Modellen und ist deshalb sehr genau. Die vom 3D-Analyzer erzeugten, farbig markierten Änderungen sowie die 3D-Anmerkungen und -Ansichten, sogenannte Views, sind vor allem im JT-Format bei sehr umfangreichen Modellen schnell darstellbar. Der 3D_Analyzer vergleicht die 3D-Geometrie sowie die Baugruppenstrukturen und die PMI von Modellen aus Nativ- und Standardformaten wie Catia, NX, Solidworks, Creo, JT, Step und anderen gängigen Formaten. Für einen automatischen Workflow kann der Vergleich und die Konvertierung im Batchmodus stattfinden.

www.coretechnologie.de

CT CoreTechnologie GmbH
http://www.coretechnologie.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Igus GmbH
Bild: Igus GmbH
Manus Award 2021: vier Gewinner

Manus Award 2021: vier Gewinner

Bild: Igus GmbH Freude mal vier: Der Manus Award des Motion-Plastics-Spezialisten Igus, zeichnet erstmals vier Bewerber aus. Der Preis prämiert den spannenden und kreativen Einsatz von Gleitlagern. Der Gewinner des zehnten goldenen Manus Awards ist Kässbohrer...

Bild: Sick AG
Bild: Sick AG
Generationswechsel im Sick-Vorstand

Generationswechsel im Sick-Vorstand

Bild: Sick AG Sick verabschiedet am 30. September nach 20 Jahren seinen langjährigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Robert Bauer. Für Mai 2022 ist sein Wechsel an die Spitze des Sick-Aufsichtsrats geplant, um die Nachfolge des ausscheidenden Aufsichtsratsvorsitzenden,...