Miniantriebe für Medizinroboter

Maxon weitet das konfigurierbare Antriebssortiment im Frühjahr 2020 erneut aus – unter anderem mit bürstenbehafteten DC-Motoren, Getrieben und Encodern aus der ECX-Reihe. Und auch bei den Positioniersteuerungen gibt es Neuigkeiten im Mikrosegment.
Zuwachs erhält die ECX-Reihe mit dem ECX Speed 4. Das kleine Kraftpaket mit einem Durchmesser von 4 Millimetern wird sich vor allem in der Medizintechnik etablieren. Die bürstenlosen DC-Motoren sind in den Längen M und L verfügbar und erreichen Drehzahlen bis zu 50’000 rpm. Dazu passen die neuen Getriebe GPX 4 C, welche als 2-, 3- und 4-stufige Versionen erhältlich sind. Bei den GPX-Planetengetrieben wurde der Eingriffswinkel der Verzahnung optimiert, wodurch längere Betriebszeiten erreicht werden.
Der zugehörige Inkremental-Encoder ENX 4 MAG erweitert dabei die Möglichkeiten des Antriebssystems, beispielsweise für die Verwendung in Chirurgierobotern. MAG steht dabei für magnetisch. In dieser Baugröße ist der Encoder ENX 4 MAG ein Novum auf dem Markt. Er verwendet das gleiche magnetische Wirkprinzip wie die etwas größeren Ausführungen ENX 6 MAG und ENX 8 MAG.
Mit dem Marktstart Mitte April lassen sich die neuen Antriebssysteme aus der Maxon ECX-Familie ganz einfach online konfigurieren und sind innert 11 Arbeitstagen auslieferbar: shop.maxongroup.com
Ebenfalls brandneu ist die EPOS4 Micro 24/5 Positioniersteuerung in der EtherCAT-Ausführung. Der Controller knüpft bezüglich Funktionalität, Bedienung, Software und Zubehör praktisch nahtlos an die bereits bestehenden EPOS4 Produkte an. Er eignet sich für den Einsatz sowohl mit bürstenbehafteten DC als auch bürstenlosen EC-Motoren bis 120 Watt Dauerleistung. Dazu gibt es umfangreiche Feedbackmöglichkeiten wie Hall-Sensoren oder digitale Inkremental- und SSI-Absolutgeber. Der Motion Controller mit seiner sehr kompakten Bauweise ist die optimale Lösung für die Integration in Ein- und Mehrachssysteme, z.B. für Kleingeräte oder Robotersysteme.
Neben der neuen Micro-Bauform wird im Sommer 2020 mit der EPOS4 Compact 24/5 EtherCAT 3-axes ein äußerst kompaktes, anschlussfertiges 3-Achs Positioniersystem folgen. Das auf EPOS4 Micro aufbauende 3-Achs Positioniersystem zeigt anschaulich, wie klein und gleichzeitig hochfunktional solche Mehrachslösungen aussehen können.

www.maxongroup.de

 

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Der Sonne entgegen

Der Sonne entgegen

Ein spanischer Hersteller von rotierenden Solarmodulen wollte die lange Amortisationszeit der Installation verkürzen. Während die Solarmodule der Sonneneinstrahlung folgen, werden sie von einem Antrieb bewegt. Dieser war bisher mit einer leistungsschwachen Antriebskette ausgestattet. Ein Austausch mit einer langlebigen, korrosionsbeständigen Kette reduzierte die kostspielige Wartung und begrenzte den häufigen Kettentausch.

Bild: Neugart GmbH
Bild: Neugart GmbH
Aktives Zuhören 
für passende Getriebe

Aktives Zuhören für passende Getriebe

Was können Chips, Bits und Algorithmen noch nicht? Im Maschinenbau gibt es auf diese Frage mindestens zwei Antworten: Rein digitale Technologien treiben weiterhin keine einzige Maschine an. Und sie lösen bisher auch keine individuellen Probleme. Für das eine braucht es leistungsfähige Mechanik, für das andere echte Menschen. Der Getriebehersteller Neugart setzt deshalb bewusst auf beide Faktoren.