Shuttle-Transport statt Roboterhandling

Hubshuttle-Systeme des Automationsspezialisten Expert-Tünkers transportieren Bauteile synchron, harmonisch und stoßfrei von Station zu Station. Die Bauteile werden synchron ausgehoben und nach dem Horizontalhub positionsgenau in der nächsten Station wieder abgelegt. Die schonende Bauteilübernahme erfolgt dabei mit V = 0 m/min.

Die Ingenieure aus Lorsch haben die Systeme nach markterforderlichen Kriterien entwickelt und mit umfangreichen Studien zur Marktreife geführt. Dank der bewährten, zuverlässigen und verfügbaren Module ist mit dem Produkt eine nahezu wartungsfreie und wirtschaftlich günstige Lösung entstanden, die Transportzeiten im Anlagenbau optimiert. Die frühzeitige und effiziente Integration ins Anlagenlayout von SE-Projekten (Simultaneous Engineering) garantiert eine bestmögliche Anlagenkonfiguration.

Auch die Antriebe stammen aus dem Expert-Tünkers Sortiment. Der Vertikalantrieb erfolgt durch zwei oder mehrere Standard Walzenheber in Abhängigkeit von der Shuttlelänge. Als zuverlässiges Antriebskonzept über Zylinderkurven und Rollenbolzen wird hiermit bei stoßfreier Antriebsbewegung und geringer Antriebsleistung eine äußerst genaue, formschlüssige und mechanisch verriegelte Endlagenposition erreicht.

Eine Standard-Linearachse bildet darüber hinaus die Grundlage für den Horizontalantrieb. Eine hohe Flexibilität in Schrittlängen und Transportgeschwindigkeiten wird hier durch den Antrieb über einen Servogetriebe-Motor erzielt. Wartungsarme, da lebensdauergeschmierte Rollen werden auf integrierten, stoßfreien Stahlleisten geführt und runden die Antriebstechnik zusammen mit der schweißfesten Abdeckung im Bereich des Zahnriemens ab.

www.expert-tuenkers.de

 

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: EGE-Elektronik Spezial Sensoren GmbH
Bild: EGE-Elektronik Spezial Sensoren GmbH
Kompakter Luftstromwächter für Ex-Zonen 2 und 22

Kompakter Luftstromwächter für Ex-Zonen 2 und 22

Mit den Luftstromwächtern der Baureihe LC5 GA EX22 erweitert EGE sein Angebot an Ex-geschützten Strömungssensoren um äußerst robuste Modelle zum Einsatz in den Gas- und Staub-Ex-Zonen 2 bzw. 22. Die nach Atex zertifizierten, eigensicheren und vergussgekapselten Luftstromwächter im IP67-Edelstahlgehäuse sind mit M18-Außengewinde oder G1/2-Gewinde erhältlich.