Überlastkupplungen ermöglichen die Ausnutzung der Maschinenleistung

Effizienz mit Sicherheitskupplungen

Sicherheitskupplungen von KBK Antriebstechnik schützen Maschinen sicher und zuverlässig vor Überlastschäden. Die Kupplungen arbeiten aufgrund der besonderen Anordnung der Kugeln spielfrei und präzise. Anwender können aus einer Vielzahl von Ausführungen wählen - darunter auch eine Miniatur-Variante und ein Modell in Halbschalen-Bauweise.
Bild: KBK Antriebstechnik GmbH

Überlastkupplungen von KBK trennen bei einer Drehmomentüberschreitung beide Teile des Antriebsstrangs mechanisch voneinander. So werden Überlasten und die daraus entstehenden Schäden am Antrieb vermieden oder zumindest deutlich verringert.

Da der Anwender das Auslösemoment frei wählen und präzise an der Kupplung einstellen kann, lässt sich die Maschinenleistung voll ausnutzen. KBK verwendet bei seinen Sicherheitskupplungen Tellerfedern mit degressiver Kennlinie und Kugeln als Sperrelement. Durch diese besondere Konstruktionsweise wird die Drehmomentübertragung beim Erreichen des Auslösemoments innerhalb von Millisekunden unterbrochen und das Schadensrisiko deutlich reduziert.

KBK bietet Anwendern ein breites Spektrum an Sicherheitskupplungen. Das Produktprogramm umfasst Überlastkupplungen mit Wälzlagern (0,2Nm bis 1.400Nm), Gleitlagern (0,2Nm bis 500Nm), Metallbälgen (0,2Nm bis 1.400 Nm) und Zahnkränzen (3Nm bis 500Nm).

Bei den Funktionssystemen besteht die Wahl zwischen Überlastkupplungen mit Synchronschaltung, Durchrastschaltung und Freischaltung sowie einer gesperrten Ausführung. Kupplungen mit Synchronschaltung rasten nach Beseitigung der Überlast automatisch wieder ein, gesperrte Sicherheitskupplungen werden wenige Winkelgrade nach dem Ausrasten mechanisch gesperrt und freischaltende Modelle trennen An- und Abtriebsstrang dauerhaft momentenfrei voneinander. Für Anwendungen mit sehr vielen Überlastvorgängen empfiehlt sich der Einsatz einer Magnetkupplung. Diese Kupplungen decken Drehmoment-Bereiche zwischen 0,1 und 60Nm ab, arbeiten verschleißfrei und lassen sich leicht reinigen.

Als einer der ganz wenigen Hersteller fertigt KBK zudem Miniatur-Überlastkupplungen – das kleinstmögliche Auslösemoment beträgt gerade einmal 0,1Nm. Darüber hinaus bietet das Produktprogramm auch Sicherheitskupplungen in Halbschalen-Bauweise. Sie ermöglichen es dem Anwender, die Maschinenwellen vor der Installation der Kupplung optimal auszurichten, sodass Fluchtungsfehler vermieden werden.

www.kbk-antriebstechnik.de

Das könnte Sie auch Interessieren