Hub-Lagereinheiten für Landmaschinen
Erweiterte Baureihe
NSK stelllt eine neue Serie des Agri-Disc-Hub-Programms vor. Die AS-Serie der Lagereinheiten für widrige Umgebungsbedingungen unterscheidet sich von der bewährten A-Serie unter anderem durch eine neue Schrägkugellager-Baureihe und ein optimiertes Flanschdesign.
Bild: NSK Deutschland GmbH

Viele Hersteller von Landmaschinen nutzen die Agri Disc Hubs von NSK, um die rotierenden Werkzeuge von Bearbeitungsgeräten wie Kurzscheibeneggen, Sämaschinen und Randstreifenmähern zu lagern. Die einbaufertigen Lagereinheiten wurden exakt für diese Anwendung entwickelt. Sie sind in der Lage, unter widrigen Umgebungsbedingungen (Feuchtigkeit, Staub und Schmutz, korrosive Düngemittel, mechanische Beanspruchungen durch Steinschlag…) lange Standzeiten zu erreichen. Auch die Reinigung der Geräte mit dem Hochdruckreiniger beeinträchtigt ihre Lebensdauer nicht.

Alle Agri Disc Hubs sind mit zweireihigen Schrägkugellagern mit 40° Kontaktwinkel ausgestattet, die hohe axiale und radiale Lasten aufnehmen können. Die Lager sind in ein robustes Gussgehäuse integriert, das über einen Flansch direkt und einfach mit dem Arbeitsgerät verbunden wird. Ein hochwirksames Dichtungssystem mit einer Kombination von Labyrinth- und Kontaktdichtungen bietet dem Lager umfassenden Schutz unter den Einsatzbedingungen auf dem Feld. Sowohl das Eindringen von Verunreinigungen als auch das Austreten von Fett werden wirkungsvoll verhindert. Die Lebensdauerschmierung der Lager schafft die Voraussetzung für einen wartungsfreien Betrieb.

Aufgrund des innovativen, an die Anforderungen der Anwendung angepassten Designs der Lager und des Dichtungssystems erreichen die Agri Disc Hubs selbst bei extremer Beanspruchung eine Lebensdauer, die um ein Vielfaches über der von anderen handelsüblichen Lösungen liegt.

Neu im Programm der Agri Disc Hubs ist die AS-Serie, die in den drei gängigsten Größen (für Flanschanschlüsse mit vier, fünf und sechs Befestigungsbohrungen) angeboten wird. Von der bewährten A-Serie unterscheidet sie sich unter anderem durch ein optimiertes Flanschdesign und eine neue Schrägkugellager-Baureihe, die in der größten europäischen Produktionsstätte von NSK, in Kielce/ Polen, gefertigt wird.

Die Lagereinheiten selbst werden seit mehr als zehn Jahren im Werk Neuweg in Munderkingen hergestellt – mit höchster Präzision und sehr hoher Flexibilität, auch in diversen kundenspezifischen Ausführungen.

www.nskeurope.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: EGE-Elektronik Spezial Sensoren GmbH
Bild: EGE-Elektronik Spezial Sensoren GmbH
Kompakter Luftstromwächter für Ex-Zonen 2 und 22

Kompakter Luftstromwächter für Ex-Zonen 2 und 22

Mit den Luftstromwächtern der Baureihe LC5 GA EX22 erweitert EGE sein Angebot an Ex-geschützten Strömungssensoren um äußerst robuste Modelle zum Einsatz in den Gas- und Staub-Ex-Zonen 2 bzw. 22. Die nach Atex zertifizierten, eigensicheren und vergussgekapselten Luftstromwächter im IP67-Edelstahlgehäuse sind mit M18-Außengewinde oder G1/2-Gewinde erhältlich.