Neuartige Mehrfachdurchführung
Bild: Kaiser GmbH & Co KG

Der schweizerische Kabelverschraubungsspezialist Agro, Teil der Kaiser Group, präsentiert sein neu entwickeltes Mehrfach-Durchführungssystem für nicht-konfektionierte Kabel. Mit MCE, dem Multi-Cable-Entry-System, lassen sich bis zu zehn abgedichtete und in Anlehnung an EN 62444 zugentlastete Einzelleitungen in der jeweils geforderten Packungsdichte montagefreundlich in oder durch Gehäusewände führen. Die hochrobuste und prozesssichere Lösung besteht aus zwei korrosionsbeständigen Aluminium-Halbschalen in sechs Varianten mit drei, acht und zehn Durchführungen für Kabelklemmbereiche von 5,5mm bis 21mm. Die eloxierten Aluminium-Hälften werden von der Frontseite mittels sechs Kompressionsschrauben ohne Einsatz von Hilfs- oder Schmierstoffen einfach und schnell miteinander verbunden. Für Zugentlastung und sichere Dichtigkeit in Schutzart IP68 sorgen verpresste NBR-Gummi-Formelemente. Ihre geschlitzte Ausführung vereinfacht den Austausch im Servicefall. Nicht benötigte Durchführungen werden mit Vollgummi-Dichteinsätzen verschlossen. Eine umlaufende CR-Flachdichtung dichtet den Montageauslass gehäuseseitig ab. Die mit Außenabmessungen von nur 148 x 79 x 26mm sehr kompakt gehaltenen Mehrfach-Durchführungen sind für Temperaturbereiche zwischen -30°C und +105°C zugelassen und aufgrund ihrer robusten Ausführung und hohen Dichtigkeit auch für den Einsatz in rauem Umfeld geeignet.

Das könnte Sie auch Interessieren