3D-Druck-Informationen auf der Rapid-Tech
3D-Druck von Verschlusskomponenten für A350-Türen bei Airbus Helicopters.
3D-Druck von Verschlusskomponenten für A350-Türen bei Airbus Helicopters.Bild: Airbus

Vom 17.-19.Mai 2022 findet in Erfurt die Rapid.Tech-3D-Druck-Messe statt. Die wichtige Informationsveranstaltung im Bereich der generativen Fertigungsverfahren zeigt Stand und Fortschritt des Rapid Prototypings bis hin zur Umsetzung von Endprodukten mit Hilfe des Additive Manufacturing sowie den Einstieg der Technologie in die Serienproduktion. In einem Keynote-Vortrag am Eröffnungstag wird Frank Rethmann, Head of Department Industrial Service Center 3D Printing bei Airbus Helicopters über 3D-Druck-Serien-Applikationen und die damit verbundenen Herausforderungen sprechen. Die Chancen und Herausforderungen des 3D-Drucks in weiteren Mobilitätsbereichen beleuchten auf dem begleitenden Fachkongress zudem Keynote-Sprecher von Porsche, Sauber sowie vom German-Emirati Institute. Außerdem werden Experten von Autodesk, Frontier, Procter & Gamble und Toolcraft neueste AM-Produkt- und Prozessanwendungen vorstellen. Vertiefung erfahren die Keynote-Themen an allen drei Kongresstagen in den Fachforen Bauwesen, Design, Luftfahrt, Medizin, Mobilität, Software, Werkzeuge sowie Neues aus AM. Stand und Perspektiven in AM-Forschung und AM-Bildung werden in den Wissenschafts-Foren präsentiert. In diesem Programmstrang stellt u.a. die Fraunhofer-Gesellschaft aktuelle Ergebnisse sowie Vorhaben aus dem Kompetenzfeld Additive Fertigung vor. Detailinformationen zu den Keynote-Vorträgen sowie den Inhalten der einzelnen Fachforen sind in der Programmübersicht des Rapid.Tech 3D-Fachkongresses zu finden.

Das könnte Sie auch Interessieren