Faserverstärkung im hochfesten Filament für den 3D-Druck
Bild: igus GmbH

Igus hat mit Igumid P190 ein neues Filament für den 3D-Druck entwickelt, das durch die Verstärkung mit Kohlefaser sehr steif und fest ist. Dadurch eignet es sich sowohl für Strukturbauteile als auch für den 2-Komponenten-3D-Druck in Kombination mit Iglidur i190. Das faserverstärkte Filament Igumid P190 wurde speziell als Materialpartner für das Tribofilament Iglidur i190 entwickelt, das sich dank der im Werkstoff inkorporierten Festschmierstoffe durch seine hohe Verschleißfestigkeit auszeichnet. Igumid P190 bietet hingegen eine zweimal so hohe Festigkeit und fünfmal höhere Steifigkeit als der Iglidur-Werkstoff. Beide Filamente haben zusammen eine sehr gute Materialverbindung. Daher sind sie für den Multimaterialdruck geeignet. Versuche nach DIN EN ISO178 haben gezeigt, dass das Filament dank Faserverstärkung eine enorme Biegefestigkeit von bis zu 237MPa und ein Biege-E-Modul von 11,5GPa aufweist. www.igus.de

Das könnte Sie auch Interessieren