Anzeige
Schaeffler plant Stellenabbau
Schaeffler will bis Jahresende 2022 in Deutschland und Europa rund 4.400 Stellen abbauen. Zudem sollen die Standorte in Herzogenaurach, Bühl, Schweinfurt, Langen und Höchstadt ihre Technologie- und Produktionskompetenzen bündeln. Mit […]

Schaeffler will bis Jahresende 2022 in Deutschland und Europa rund 4.400 Stellen abbauen. Zudem sollen die Standorte in Herzogenaurach, Bühl, Schweinfurt, Langen und Höchstadt ihre Technologie- und Produktionskompetenzen bündeln. Mit diesen Maßnahmen will das Unternehmen Einsparungen in Höhe von 250 bis 300Mio.€ erreichen. Seit 2018 waren die Mitarbeiterzahlen der Schaeffler-Gruppe bereits um rund 8.250 Stellen von 92.478 auf 84.223 zurückgegangen (-9%). „Als Vorstandsteam wollen wir die Transformation der Schaeffler Gruppe so sozialverträglich und partnerschaftlich wie möglich gestalten“, versichert Klaus Rosenfeld, der Vorsitzende des Vorstands.

www.schaeffler.de

 

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wscad GmbH
Bild: Wscad GmbH
Schnellstart für E-CAD-Projekte

Schnellstart für E-CAD-Projekte

Bild: Wscad GmbH E-CAD-Anwender können jetzt Artikeldaten und Symbole noch schneller importieren und mit ihren Projekten sofort durchstarten. Möglich ist dies durch den neuen 'Bulk Transfer', bei dem zuvor erzeugte Listen aus wscaduniverse.com in einem Schritt geladen...

Bild: Cadfem GmbH
Bild: Cadfem GmbH
PTC und Cadfem kooperieren

PTC und Cadfem kooperieren

Die Bedeutung der Simulation wächst. Sie gilt zusammen mit der Additiven Fertigung und der künstlichen Intelligenz zu den herausragenden Technologien der nächsten 5 Jahre. PTC hat darauf frühzeitig reagiert und die Creo-Plattform mit der führenden...