Metallbalgkupplung für Blindmontage
Bild: Enemac GmbH

Moderne Konstruktionen werden immer aufwendiger, müssen gleichzeitig aber auch immer platzsparender konzipiert werden. Daraus resultiert für viele Teile des Antriebsstranges als letzte Möglichkeit zur Integration nur noch die Blindmontage. Um den Konstrukteur in seinem Konzept und den Monteur vor Ort zu unterstützen, hat der Antriebsspezialist Enemac die Type EWM im Programm. Diese Metallbalgkupplung besteht aus zwei Einzelteilen. Die längere Seite besteht aus einer Aluminiumnabe, die mit einem Edelstahlbalg verbunden ist und am freien Balgende einen Zentrierbund mit konischer Nut besitzt. Die kürzere Seite besteht aus der zweiten Aluminiumnabe sowie einer konischen Mitnehmernase. Dieser Bund garantiert eine exakte Fluchtung der beiden Nabenhälften. Blindmontagen sind sehr zeitaufwendig und dadurch kostenintensiv. Mit der Type EWM können bis zu 80% der Montagezeit eingespart werden. Im Falle einer Serienanwendung kann die Montage durch Einsatz eines Passrings weiter vereinfacht werden. Die Kupplung kann bereits vor Einbau des Motors auf diesen aufgesteckt werden und später einfach zusammengefahren werden. Im Servicefall kann die Kupplung einfach „abgezogen“ werden. Type EWM ist in 9 verschiedenen Baugrößen von 10Nm bis 600Nm erhältlich. Sie bietet einen axialen Versatzausgleich zwischen 0,5 und 0,8mm, sowie einen lateralen Ausgleich zwischen 0,15 und 0,20mm. Die alu-eloxierte Ganzmetallausführung ist in einem Temperaturbereich zwischen -40°C und +300°C einsetzbar.

Das könnte Sie auch Interessieren