Neuer Geräuschdämpfer schützt vor Gasprozesslärm
 Der WhisperTube Dämpfungseinsatz besteht aus schalldämpfenden Hohlräumen verschiedener Größen, die um ein perforiertes Rohr angeordnet sind.
Der WhisperTube Dämpfungseinsatz besteht aus schalldämpfenden Hohlräumen verschiedener Größen, die um ein perforiertes Rohr angeordnet sind. Bild: Emerson Electric GmbH & Co. KG

Emerson hat den Fisher WhisperTube Dämpfungseinsatz auf den Markt gebracht, um den Geräuschpegel von Gas- und Dampfanwendungen in zahlreichen industriellen Branchen zu reduzieren. Der Dämpfungseinsatz ist eine Vorrichtung mit vollem Durchgang, die 15 Dezibel Geräuschdämpfung bietet, um durch eingangsseitige Einbauten wie Stell- oder Regelventile und andere Armaturen in Rohrleitungen verursachte Prozessgeräusche zu mindern. Bisherige Lösungen haben meist einen signifikanten Druckabfall verursacht, den Durchfluss reduziert oder zu Hindernissen geführt. Der neue Dämpfungseinsatz bewältigt diese und andere Herausforderungen mit einer Einbaulösung, die die Arbeitssicherheit und Einhaltung gesetzlicher Auflagen verbessert und gleichzeitig das Risiko von Schäden an ausgangsseitigen Armaturen aufgrund von hohen Geräuschpegeln im Rohrleitungsinneren mindert. Der Dämpfungseinsatz wird ausgangsseitig von diesen Armaturen anstelle eines Rohrleitungsstücks installiert, erzeugt keinen zusätzlichen Druckabfall und hat keine Auswirkungen auf den Prozessfluss. Im Gegensatz zu anderen Lösungen stellt er kein Hindernis in der Rohrleitung dar. Daher kann dieser Einsatz in Anwendungen verwendet werden, in denen Schwebstoffe im Prozessfluss mitgeführt werden oder in denen Molche zu Reinigungs- und Wartungszwecken erforderlich sind. WhisperTube Dämpfungseinsätze sind in Nennweiten von 2 bis 12″ mit American Society of Mechanical Engineer (ASME) Druckstufen Class 150, 300 und 600 erhältlich. Die Druckstufen entsprechen den Flanschdruckstufen. Die maximale Temperatur beträgt 371°C.

Emerson Electric GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Docufy GmbH
Bild: Docufy GmbH
Sauber verwaltet

Sauber verwaltet

Viele Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau fertigen maßgeschneiderte Lösungen. Dazu nutzen sie CAD-Anwendungen zur Konstruktion. Diese Konstruktionen beinhalten unterschiedliche Materialien, auf deren Basis eine Kalkulation und damit ein Angebot an den Kunden erstellt werden muss. Damit die Zahlen für das
Angebot auch korrekt sind, müssen die Konstruktionsdaten von hoher Qualität sein.

Bild: Dassault Systèmes Deutschland GmbH
Bild: Dassault Systèmes Deutschland GmbH
„Ein Paradigmenwechsel
von Makro zu Mikro“

„Ein Paradigmenwechsel von Makro zu Mikro“

2022 hat uns in vielerlei Hinsicht so begrüßt wie 2021: viele Unternehmen sind in einer angespannten Lage und müssen zeitgleich immer innovativer werden, um den Anforderungen von Pandemie, Nachhaltigkeit und globalem Wettbewerb gerecht zu werden. Lieferkettenprobleme stellen Hersteller vor neue und komplexe Herausforderungen. Der Krieg in der Ukraine mach die Lage nicht leichter. Die eierlegende Wollmilchsau wird also benötigt – oder zumindest fast.

Anzeige

Anzeige

Anzeige