Wendbare Rückschlagventile
Bild: Wolfgang Bott GmbH & Co. KG

Der Hydraulik-Spezialist Bott präsentiert eine neue Baureihe an Rückschlagventilen, die wendbar sind. Das neue Rückschlagventil RKVWG lässt sich beliebig zur Sperrrichtung einschrauben. Ein zweistufiges Dichtsystem sowie hochwertige Werkstoffpaarungen versprechen hohe Abdichtung und eine lange Lebensdauer. Zahlreiche Varianten und verschiedene Stahlsorten erlauben einen breiten Einsatzbereich wie beispielsweise auch bei aggressiven Medien in der Prozessindustrie. Zum Absperren wird eine Ventilkugel durch eine Feder auf den Ventilsitz gedrückt. Zusätzlich hat Bott dazwischen ein elastisches Dichtelement eingebracht. Somit schließt nicht Stahl auf Stahl sondern Kunststoff den Medienfluss ab. Dieses Dichtsystem aus primärer und sekundärer Dichtung sorgt für höhere Dichtheit und macht das Ventil nahezu leckagefrei. Die Standardversion aus Stahl mit Rohrgewinde gibt es in den Anschlussgrößen NG 06 bis NG 10 und einem Nenndurchfluss von zehn bis 50l/min. Der Öffnungsdruck beträgt etwa 0,25 bar.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Der Sonne entgegen

Der Sonne entgegen

Ein spanischer Hersteller von rotierenden Solarmodulen wollte die lange Amortisationszeit der Installation verkürzen. Während die Solarmodule der Sonneneinstrahlung folgen, werden sie von einem Antrieb bewegt. Dieser war bisher mit einer leistungsschwachen Antriebskette ausgestattet. Ein Austausch mit einer langlebigen, korrosionsbeständigen Kette reduzierte die kostspielige Wartung und begrenzte den häufigen Kettentausch.

Bild: Neugart GmbH
Bild: Neugart GmbH
Aktives Zuhören 
für passende Getriebe

Aktives Zuhören für passende Getriebe

Was können Chips, Bits und Algorithmen noch nicht? Im Maschinenbau gibt es auf diese Frage mindestens zwei Antworten: Rein digitale Technologien treiben weiterhin keine einzige Maschine an. Und sie lösen bisher auch keine individuellen Probleme. Für das eine braucht es leistungsfähige Mechanik, für das andere echte Menschen. Der Getriebehersteller Neugart setzt deshalb bewusst auf beide Faktoren.