Anzeige

Anzeige

Anzeige

Modulare Plattform erlaubt flexible Anpassung von Verpackungsmaschinen
Zukunftssicher blistern
Eine modulare Automatisierungs-Plattform erlaubt die flexible Anpassung an sich ändernde Anforderungen bei der Verpackung von Tabletten und Vakzinen. Eine Nachrüstung durch Modulaustausch und -hinzufügung ist auf diese Weise noch nach Jahren möglich.

Die Blister-Expert-Plattform trägt in einer weiteren Hinsicht zu geringeren Stillstandszeiten bei: Die Lösung von Mediseal wurde so konzipiert, dass der Formatwechsel werkzeuglos erfolgt und zudem nur wenige und leichte Teile ausgetauscht werden müssen. Dies reduziert die Umrüstzeiten deutlich. Zudem wurde die Ergonomie verbessert, also beim Design überwiegend mit Radien gearbeitet sowie Ecken und Winkel vermieden. Dadurch kann die Reinigung, die beispielsweise bei einem Produktwechsel durchgeführt werden muss, deutlich zügiger abgeschlossen werden. Somit erhöht auch die Reduktion der Schmutzfänger die Maschinenverfügbarkeit.

Kompatibilität mit Pharma 4.0

Darüber hinaus ist das Blister-Expert-System Pharma-4.0-ready. So ist zum Beispiel ein Predictive-Maintenance-Paket verfügbar, das dem Bediener nicht nur das regelmäßige Wartungsintervall anzeigt, sondern auch kurzfristige Wartungsbedarfe – beispielsweise wenn Verschleißteile wie die Saugnäpfe an den Saugerrädern keine optimale Leistung mehr zeigen und ausgetauscht werden müssen. Kommt es an der Blistermaschine zu häufigen Wechseln des Formats sowie des Bedienpersonals, empfiehlt sich die Option des geführten Formatwechsels. Dabei wird der Bediener mit einer Augmented-Reality-Brille ausgestattet, die ihn – beispielsweise durch Einblendungen im Brillendisplay – Schritt für Schritt durch den Formatwechsel führt. Bedienerfreundlich ist auch das Mediseal-eigene HMI, über das die Blister-Expert-Serie bedient wird. Seine Oberfläche erinnert an ein Smartphone, da das Bedienkonzept auf selbsterklärende Symbole, grafische Anzeigen und den Einsatz aufgabenorientierter Jobs setzt, die individuell angepasst werden können. „Hier werden dem Produktionsleiter elementare Aktionen angeboten, die dieser durch Drag-and-Drop selbst zu einem Job konfigurieren kann“, so Kemner. „Auch zusätzliche Aktionen können hier eingegeben beziehungsweise definiert werden.“ Durch diesen Aufbau werden Fehler sowie eine falsche Bedienung der Maschine vermieden – besonders, wenn zusätzlich auf den geführten Modus zurückgegriffen wird.

Zudem kann die Maschine mit rein digitalen Schnittstellenlösungen ausgestattet werden, über die Maschinendaten übergeordneten Systemen auf standardisierte Weise zur Verfügung gestellt werden. Im Sinne einer Plug-and-Produce-Lösung können so im Betrieb vorhandene Monitoringsysteme den Maschinenstatus standardisiert erfassen und das Unternehmen kann den Zustand des Maschinenparks und seine Produktivität besser bewerten sowie gegebenenfalls eine Wartung ansetzen. „Im Rahmen unserer Firmengruppe besteht zudem die Option, die ganze Linie mit einem Line Manager auszustatten und dann nicht nur einen konsistenten Datenfluss bei Blistermaschine und Kartonierer zu gewährleisten, sondern auch eine Waage und einen Bündelpacker von anderen Herstellern mit einzubeziehen“, erläutert Kemner. „Auf diese Weise wäre auch auf den Fremdgeräten ein geführter Formatwechsel möglich.“ Insgesamt bietet die Blister-Expert-Plattform somit über Jahre hinweg ein hohes Maß an Zukunftssicherheit bei der Blisterverpackung.

www.blister-expert.com

www.mediseal.de

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Wellrohr-Schläuche sicher verschrauben

Wellrohr-Schläuche sicher verschrauben

Ob Schaltschrank- und Steuerungsbau, Maschinen- und Anlagenbau oder bei Elektroinstallationen, überall müssen Kabel und Leitungen vor Fremdeinwirkung unterschiedlichster Art geschützt werden.