Anzeige

„Wege in die Cloud geebnet“
Solidworks 2021 ist jetzt verfügbar - inklusive neuer Angebote auf der 3DExperience-Plattform. Was im Februar auf der diesjährigen letzten Großveranstaltung für Konstrukteure und Entwickler angekündigt wurde, macht Entwickeln komfortabler. Das Lösungsportfolio für 3D-Konstruktion und Engineering ist gut in die 3DExperience-Plattform eingebunden.
 Eine viel gelobte Neuerung in Solidworks 2021 ist die Performance-Steigerung in der Zeichnungserstellung.
Eine viel gelobte Neuerung in Solidworks 2021 ist die Performance-Steigerung in der Zeichnungserstellung. Bild: Dassault Systemes Deutschland GmbH

Solidworks 2021 verbessert die Funktionen und Workflows für Konstruktion, Dokumentation, Datenmanagement und Validierung und ermöglicht es den Nutzern, ihre Arbeit schneller zu erledigen. Darüber hinaus können sich Anwender von Solidworks 2021 mit 3DExperience Works verbinden. So lassen sich Herausforderungen – vom Konzept bis zur Fertigung – besser bewältigen und cloudbasierte kollaborative Innovation beschleunigen.

Lange schon angekündigt, aber mit der neuen Version ist sie erreicht – die Einbindung von Solidworks in die 3DExperience-Plattform. Dabei kann der Anwender Solidworks nach wie vor autonom nutzen. Er kann selbst entscheiden, wie er sein Konstruktions- und Datenmanagement betreibt. Das gilt auch für die Lizenzierung.

Bessere Verbindung

Die Verbindung zu der großen Plattform schafft enorme Vorteile. Denn Anwender von Solidworks 2021 können sich jetzt problemlos mit 3DExperience Works verbinden. So lassen sich Herausforderungen – vom Konzept bis zur Fertigung – besser bewältigen und cloudbasierte kollaborative Innovation beschleunigen. Selbstverständlich ist, dass alles 3D ist. Das schuldet man seinen Wurzeln, aber in der Konstruktionswelt spielen Zeichnungen nach wie vor eine große Rolle.

An erster Stelle der wichtigsten Neuerungen im Solidworks-2021-What’s-New-Dokument werden deshalb die Performance-Steigerungen in der Zeichnungserstellung genannt. Zusätzlich gibt es Verbesserung beim Erstellen von Details wie Bohrungsbeschreibungen, beim Ändern von Bemaßungen sowie bei Detail- und Bruchkantenansichten.

Eine interessante neue Funktion ist das automatische Generieren einer Excel-Liste als Kollisionsbericht. „Jede Kollision wird in einer Zeile mit Namen und Referenz beider ‚Unfallbeteiligter‘ beschrieben, zudem zeigt eine Miniansicht die Kollision. Verknüpfungen sind intelligenter geworden und warnen, wenn die Verknüpfungsrichtung zu Fehlern führen würde“, beschreibt CAD-Experte Ralf Steck in seiner Besprechung der Neuerungen seine Lieblingsfunktion. (siehe Engineerinspot vom 16.11.2020, Der Einstieg in die 3DExperience).

Mehr Leistung im Programm

Solidworks 2021 zeichnet sich durch Leistungsverbesserungen und erweiterte Funktionalitäten aus. Darunter sind die zehn wichtigsten Erweiterungen, die von der Solidworks-Community während der 3DExperience World 2020 im Februar vorgeschlagen wurden. Die Weiterentwicklungen betreffen die Konstruktion von Teilen und Baugruppen, schnelleres Installieren von Software-Komponenten, Zeichnungen (siehe oben), Grafiken sowie die Datenverwaltung zur Beschleunigung von Dateioperationen und Arbeitsabläufen. Zudem bietet Solidworks 2021 eine optimierte Vereinfachung beim Platzieren von Komponenten, eine flexiblere Teilekonstruktion und eine robustere Simulation. Für Solidworks-Anwender beinhaltet die neueste Version darüber hinaus Vorteile in puncto User Experience und Baugruppenmodellierung.

„Unsere Community prägt und gestaltet das Solidworks Portfolio seit Jahren mit. Daher haben wir in der neuen Version – Solidworks 2021 – neue Funktionalitäten integriert und Verbesserungen vorgenommen, die unsere Anwender angeregt haben“, sagt Jeroen Buring, Director EuroCentral – Customer Role Experience bei Dassault Systèmes. „Darüber hinaus machen wir unsere Ankündigungen von der 3DExperience World wahr und ebnen unseren Kunden mit 3DExperience Works den Weg in die Cloud. Unternehmen profitieren so von den Vorteilen der cloudbasierten 3DExperience-Plattform und gehen den nächsten Schritt in der digitalen Transformation. Aufgrund der momentanen Marktlage sehen wir ein verstärktes Interesse am Markt für unsere Cloud-Angebote.“ Eine Special Edition von Solidworks in Verbindung mit der 3DExperience-Plattform ist ab sofort in drei unterschiedlichen Paketen erhältlich: 3DExperience Solidworks Standard, Professional und Premium.

www.solidworks.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Aucotec AG
Bild: Aucotec AG
Panorama-Sicht auf alle digitalen Assets

Panorama-Sicht auf alle digitalen Assets

Anlagenplanern wird die Kommunikation mit Auftraggebern und Zulieferern erleichtert: Der Softwareanbieter Aucotec hat für die neueste Version 2021 seiner Kooperationsplattform Engineering Base (EB) Datenblätter entwickelt, die automatisch sämtliche Informationen über ein Asset zusammenführen, inklusive Zubehör und Untersysteme.

Bild: Mediseal GmbH
Bild: Mediseal GmbH
Zukunftssicher blistern

Zukunftssicher blistern

Eine modulare Automatisierungs-Plattform erlaubt die flexible Anpassung an sich ändernde Anforderungen bei der Verpackung von Tabletten und Vakzinen. Eine Nachrüstung durch Modulaustausch und -hinzufügung ist auf diese Weise noch nach Jahren möglich.

Sicherheit über 
den Lebenszyklus

Sicherheit über den Lebenszyklus

Verordnungen, Richtlinien und Normen regeln die Anforderungen an die Maschinensicherheit. Abhängig von Maschine und Anlage müssen Unternehmen unterschiedliche Prüfungen und Wartungen gewährleisten, deren Intervalle berücksichtigen und eine rechtssichere Dokumentation nachweisen. All diese Pflichten lassen sich mit einem Software-Tool abbilden.

Bild: SEW-Eurodrive GmbH & Co KG
Bild: SEW-Eurodrive GmbH & Co KG
Gefalzt, nicht geschweißt

Gefalzt, nicht geschweißt

Die Firma Ruegenberg optimiert Produktionsabläufe, unter anderem für die Automobilbranche. Um herkömmliche Fügeprozesse zu verbessern, entwickelte sie eine Doppelfalztechnologie mit Servotechnik. Bei dieser Lösung kommen Elektrozylinder von SEW-Eurodrive zum Einsatz. Die Ergebnisse: Bessere Haltbarkeit der Blechverbindungen, höhere Arbeitssicherheit, weniger Platzbedarf und geringerer Serviceaufwand.

Bild: Avibia GmbH
Bild: Avibia GmbH
Der Motor als Sensor

Der Motor als Sensor

Elektromotoren und Maschinen sind mechanisch über Riemen, Kupplungen, Getriebe oder direkt miteinander
verbunden. Über diese konstruktive Ankopplung werden Schwingungen der Arbeitsmaschine oder mechanische Prozessstörungen auf den Motor zurück übertragen. Dort bilden sich diese Effekte in Motorstrom und -spannung ab. Mit einer geeigneten Messtechnik können die Rückwirkungen noch in den elektrischen Zuleitungen des
Motors im Schaltschrank gemessen, ausgewertet und den verursachenden Symptomen zugeordnet werden.

Bild: Interstellar Lab
Bild: Interstellar Lab
Dem Leben auf dem Mars einen Schritt näher

Dem Leben auf dem Mars einen Schritt näher

Ein selbsterhaltendes System zur Nahrungsmittelproduktion ermöglicht durch Erzeugung und Wiederverwendung von Nahrung, Wasser und Luft ein nachhaltiges menschliches Leben auf der Erde, dem Mond und dem Mars. Interstellar Lab nutzte einen virtuellen Zwilling, um die Leistung des Mikrohabitats und der biologischen Systeme des ‚BioPod‘ zu simulieren, zu testen und zu optimieren

Besonders integrationsfähig

Besonders integrationsfähig

Die Messung des Drehmoments ermöglicht eine präzise Steuerung von Maschinen in vielen Prozessen. Neue Messmodule von Schaeffler bieten dem Maschinen- und Fahrzeugbau Freiheitsgrade hinsichtlich Position, Integration und Funktionsumfang. Sie beanspruchen nur wenig Bauraum, wie das jüngste Beispiel aus der Landtechnik beweist.