Schleifringe für die Medizintechnik
Die kompakten, gekapselten Schleifringe der Baureihe SVTS A von Servotecnica erfüllen alle Standards für den Einsatz in medizintechnischen Geräten
Die kompakten, gekapselten Schleifringe der Baureihe SVTS A von Servotecnica erfüllen alle Standards für den Einsatz in medizintechnischen GerätenBild: Servotecnica GmbH

Die gekapselten Schleifringe ohne Hohlwelle der Baureihe SVTS A von Servotechnica sind nicht nur kompakt, leicht und lange haltbar, sie stellen auch störungsfrei die elektrische Verbindung von bis zu 30 Einzelleitungen auf engstem Raum sicher. Bussignale, RF- und Videosignale können ebenso übertragen werden wie die elektrische Stromversorgung, analoge und digitale Sensorsignale oder Datenleitungen im Giga-Bit-Bereich. Da die Endfertigung und Qualitätssicherung der Servotecnica-Schleifringe nach medizinischen Standards erfolgt, erfüllen sie die strengen Branchenanforderungen, die nochmal deutlich über denen für Industrieanwendungen liegen. Die kompakten, gekapselten Schleifringe der Baureihe SVTS A sind kugelgelagert und haben ein robustes Kunststoffgehäuse. Bei Bedarf sind aber auch Varianten mit Aluminiumgehäuse möglich. Der optimierte Schleifbahndurchmesser reduziert die Geschwindigkeit und erhöht so die Lebensdauer. Die hochwertige Goldbeschichtung der Laufbahn und des Abgreifers reduziert Störungen und sorgt für eine bestmögliche Signalübertragung. Die Baureihe SVTS A 01, erhältlich in den Baugrößen 12, 22 und 25mm ist sogar mit bis zu 56 Schleifringbahnen für 2A und 230 VAC lieferbar. Bei Drehzahlen von bis zu 250 U-1 erreichen sie eine hohe Lebensdauer von 107 Umdrehungen.

www.servotecnica.com

Das könnte Sie auch Interessieren