Servoachse mit IIoT-Funktionen

Bild: Lenze SE

Die neue Servoachse i950 von Lenze ist eine Kombination aus dem Umrichter i950, dem Planetengetriebe g700 und dem Synchronmotor m850. Der verbaute Inverter kann als Datenquelle für das IIoT und darauf basierender Servicemodelle eingesetzt werden. Zeitgleich kann er den Einsatz zusätzlicher Sensoren überflüssig machen. Die Kinematik des Umrichters berücksichtigt sowohl die Antriebsachse selbst als auch die dahinterliegende Regelungsstrecke. So werden Störungen und Abweichungen laut Hersteller schneller ausgeregelt. Die Datenverarbeitung für Condition Monitoring und Predictive Maintenance kann intern passieren. Statt jeweils getrennter Versorgungs- und Datenleitungen ist nur noch eine einzige Verkabelung nötig. Das offene Motor-Feedback-Protokoll überträgt die Motordaten digital.

Das könnte Sie auch Interessieren