3D-Fabriksimulation mit Kuka-Offlineprogrammierung
Visual Components dient der 3D-Simulation von Produktionsanlagen und Fabriken.
Visual Components dient der 3D-Simulation von Produktionsanlagen und Fabriken.Bild: Visual Components

Visual Components 4.5 steht seit kurzem zur Verfügung. Als Highlight der neuen Version der 3D-Fabrikvisualisierung rückt der gleichnamige Hersteller die neu integrierte Kuka Offline-Programmierung nach vorne. Neu hinzugekommen sind aber auch eine optimierte Prozessmodellierung, mehr boolesche Modellierungsfunktionen, ein Web Viewer für benutzerdefinierte HMIs und mehr Möglichkeiten für die Konnektivität. Das betrifft insbesondere den Austausch von 3D-Daten mit OPC-UA-Servern. Damit können Nutzer Standortdaten der Produktionsanlagen verfolgen – etwa von mobilen Robotern oder die Laufwege der Mitarbeiter – um Optimierungsmöglichkeiten zu entdecken.

www.visualcomponents.com

Das könnte Sie auch Interessieren