Schmalz: Virtueller Pressetag 2020

In Anbetracht der aktuellen Lage fand der Pressetag von Schmalz dieses Jahr virtuell statt. Dr. Kurt Schmalz, Geschäftsführer des Familienunternehmens, eröffnete die Veranstaltung mit einem kurzen Bericht über die Entwicklung der Schmalz-Gruppe und die aktuelle Situation rund um Corona. Dabei sprach er unter anderem über starke Auftragsrückgänge im Automobilbereich aufgrund von Kurzarbeit, aber eine bereits sich verbessernde Lage in den Bereichen Logistik, Intralogistik und Handhabung. Während der chinesische Markt eine erste Erholung verzeichne, habe Schmalz die Corona-Krise vor allem in Bezug auf die Länder Frankreich, Spanien und Indien sehr getroffen. Laut dem Geschäftsführer setze das Unternehmen auch in Zukunft vor allem auf das Thema Oberflächengreifen, allerdings sind bereits spezielle Lösungen für das Vakuumgreifen in Bin-Picking-Lösungen in Arbeit – ein ganz neues Feld für das Unternehmen. Weitere Neuheiten kommen z.B. aus dem Bereich Bedieneinheiten für Schlauchheber oder Vakuumpumpen für MRK-Einsätze.

www.schmalz.com

 

| News
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: EGE-Elektronik Spezial Sensoren GmbH
Bild: EGE-Elektronik Spezial Sensoren GmbH
Kompakter Luftstromwächter für Ex-Zonen 2 und 22

Kompakter Luftstromwächter für Ex-Zonen 2 und 22

Mit den Luftstromwächtern der Baureihe LC5 GA EX22 erweitert EGE sein Angebot an Ex-geschützten Strömungssensoren um äußerst robuste Modelle zum Einsatz in den Gas- und Staub-Ex-Zonen 2 bzw. 22. Die nach Atex zertifizierten, eigensicheren und vergussgekapselten Luftstromwächter im IP67-Edelstahlgehäuse sind mit M18-Außengewinde oder G1/2-Gewinde erhältlich.