Anzeige

Anzeige

Anzeige

Energieeffizientes Impuls-Blasventil
Die Impuls-Blasventile der Serie AXTS-X2 von SMC sorgen durch pulsierende Druckluft für effiziente Blasvorgänge und so für eine hohe Reinigungswirkung etwa beim Entfernen von Spänen in Werkzeugmaschinenanwendungen.
Die Impuls-Blasventile der Serie AXTS-X2 von SMC sorgen durch pulsierende Druckluft für effiziente Blasvorgänge und so für eine hohe Reinigungswirkung etwa beim Entfernen von Spänen in Werkzeugmaschinenanwendungen.Bild: SMC Deutschland GmbH

In produzierenden Industrien werden Blasluftanwendungen zur Partikelentfernung verwendet. Eine hohe und gleichzeitig nachhaltige Reinigungswirkung erzielen die Impuls-Blasventile der Serie AXTS-X2 von SMC: Pulsierende, sprich stoßweise ausgeblasene Druckluft sorgt für erhöhte Druckspitzenwerte und damit für das wirkungsvolle Entfernen etwa von Staub, Spänen oder Kühlschmiermitteln – bei gleichzeitiger Verringerung des Druckluftverbrauchs und der Betriebskosten. Die Serie AXTS-X2 ist wahlweise verfügbar in Ausführungen mit interner oder externer Pilotluft: Erstere lässt sich einfach in bestehenden Systemen nachrüsten (Modell AXTS040-2-X2). Da keine externe Pilotluft erforderlich ist, kann hier auf zusätzliche Pilotventile für die Ansteuerung des AXTS-X2-Modells verzichtet werden. Die Ausführung mit externer Pilotluft (Modell AXTS040-3-X2, Vorsteuerung z.B. mittels 3/2-Wegeventil) ist besonders geeignet für sensible Anwendungen mit einem geringen Betriebsdruck. Da hier der externe Pilotluftdruck von min. 0,2 MPa eingehalten werden muss, kann der davon unabhängige Betriebsdruck somit reduziert werden, dieser liegt bei 0 bis 1,0 MPa. Der Betriebsdruckbereich für die Ausführung mit interne Pilotluft liegt wiederum bei 0,2 bis 1,0 MPa. Zur Erzeugung des Blasimpulses ist keine externe Steuerung notwendig, diese erfolgt durch einfache Druckluftversorgung. Je nach Bedarf können die Ein-/Aus-Intervalle und die Blasdauer mit einer Anzeige an den Einstellnadeln justiert werden. Die Ventilkonstruktion mit Stahlschieber sorgt bei allen Modellen für eine Lebensdauer von mindestens 200 Millionen Zyklen. Eine Schmierung ist bei beiden Modellen nicht erforderlich, zudem können sie bei Umgebungs- und Medientemperaturen von -10 bis 50 °C eingesetzt werden.

SMC Deutschland GmbH
http://www.smc.eu

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige