Kugelgewindetriebe für anspruchsvoll Einsätze

Mit den neuen Kugelgewindetrieben SBS ergänzt Schneeberger sein umfangreiches Lineartechnik-Portfolio. Um Präzision und Wirtschaftlichkeit langfristig zu gewährleisten, werden bei den Kugelgewindetrieben die Kugellaufbahnen, Lagersitze und Anlageflächen präzisionsgeschliffen. Der mit den Lagersitzen in gleicher Aufspannung geschliffene Spindel-Außendurchmesser bietet einen doppelten Vorteil. Zum einen kann der Kugelgewindetrieb am Spindel-Außendurchmesser ausgerichtet werden, zum anderen wird die Leistungsfähigkeit der Abstreifersysteme deutlich gesteigert. Eine ebenso zentrale Bedeutung ist die induktiv gehärtete Spindel und die durchgehärtete Mutter. In Summe ermöglichen die präzisen und harten Kugelkontaktflächen eine gute Kraftübertragung mit extrem hohen Positionier- und Wiederholgenauigkeiten. Darüber hinaus zeichnen sich die Kugelgewindetriebe von Schneeberger durch ein ruhiges, drehmomentkonstantes Laufverhalten aus. Ebenso wichtig ist die damit einhergehende geringe Wärmeentwicklung, der geringe Verschleiß und die lange Lebensdauer. Anwendungstechniker und Ingenieure von Schneeberger sind jederzeit bereit, bei der Berechnung und Auslegung von Kundenprojekte zu unterstützen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Der Sonne entgegen

Der Sonne entgegen

Ein spanischer Hersteller von rotierenden Solarmodulen wollte die lange Amortisationszeit der Installation verkürzen. Während die Solarmodule der Sonneneinstrahlung folgen, werden sie von einem Antrieb bewegt. Dieser war bisher mit einer leistungsschwachen Antriebskette ausgestattet. Ein Austausch mit einer langlebigen, korrosionsbeständigen Kette reduzierte die kostspielige Wartung und begrenzte den häufigen Kettentausch.

Bild: Neugart GmbH
Bild: Neugart GmbH
Aktives Zuhören 
für passende Getriebe

Aktives Zuhören für passende Getriebe

Was können Chips, Bits und Algorithmen noch nicht? Im Maschinenbau gibt es auf diese Frage mindestens zwei Antworten: Rein digitale Technologien treiben weiterhin keine einzige Maschine an. Und sie lösen bisher auch keine individuellen Probleme. Für das eine braucht es leistungsfähige Mechanik, für das andere echte Menschen. Der Getriebehersteller Neugart setzt deshalb bewusst auf beide Faktoren.