Mechanische Antriebstechnik
Neue Betriebsbremse mit Notstoppfunktion von Kendrion
Bild: ©Monopoly919/stock.adobe.com / Kendrion INTORQ GmbH

Mit der Intorq BFK551 stellt Kendrion eine neue Federkraftbremse vor. Mit ihrem durchdachten Design und dem platzsparenden Aufbau mit Rotor und Flansch ist sie schwerpunktmäßig für kleine Motoranwendungen konzipiert: Sie eignet sich somit zum Einsatz in der Medizintechnik, in fahrerlosen Transportfahrzeugen, in der Fördertechnik und Automatisierung oder auch in Tür- und Torantrieben sowie bei Zugangskontrollen. Die BFK551 lässt sich als Betriebs- oder Haltebremse mit Notstoppfunktion nutzen. Durch die besondere Gehäusekonstruktion wird der Reibradius deutlich vergrößert. Dies macht die BFK551 im Vergleich zu Wettbewerbslösungen zur leistungsstärkeren Bremse. Aussparungen am Gehäuse machen es möglich, dass die Anschlussleitungen raumsparend an der Bremse vorbeigeführt werden können. Vorteile bringt auch die durchdachte Konstruktion des Kabelaustritts: Unabhängig von der Montagerichtung bleibt der Bremsenhu?llkreis gleich. Kendrion Intorq liefert die BFK551 komplett montiert mit integrierten Torx-Befestigungsschrauben aus – so ist gewährleistet, dass sich die Bremse gut in neue und bestehende Lösungen einbinden lässt. Die BFK551 ist in den Baugrößen 01 bis 05 mit Drehmomenten von 0.24 – 4Nm erhältlich, kundenspezifische Anpassungen sind möglich. Die Federkraftbremse ist weltweit verfügbar. International agierende Kunden profitieren nicht zuletzt davon, dass das Isolationssystem der BFK551 von der UL (Underwriters Laboratories) abgenommen wurde und somit die elektrischen Normen in den USA erfüllt.

Das könnte Sie auch Interessieren