Neue Odu-Steckverbindergeneration
Bild: Odu GmbH & Co. KG

Der Odu Mini-Snap für Single Pair Ethernet (SPE) ermöglicht Ethernet-Verbindungen über Kupferkabel mit nur einem einzigen verdrillten Adernpaar und gleichzeitig eine Spannungsversorgung von Endgeräten via PoDL – Power over Data Line. Der einfachere Aufbau der neuen Steckverbinder Generation und die damit verbundene Gewicht- und Platzreduzierung kommen den Konstrukteuren und Entwicklern in verschiedenen Bereichen entgegen.

Die maximal überbrückbaren Entfernungen der Standards variieren zwischen 15,40 und 1.000 Metern. SPE wird aktuell in neuen Automobilgenerationen eingeführt und ersetzt dort CAN und andere Bussysteme. Kommunikation, Steuerungen und Sicherheitsfunktionen werden zukünftig einheitlich über Ethernet abgebildet. Die Vorteile möchte man auch in der Industrieautomatisierung nutzen. Hier erlaubt SPE die barrierefreie Anbindung von Geräten, Sensor- / Aktortechnik und vielem mehr.

SPE ist für die Odu Mini-Snap Serien L / K und für die Odu-Mac Serien verfügbar. Die Eigenschaften zusammengefasst:

• Limits mit ungeschirmter Leitung nach Open Alliance

• Limits mit geschirmter Leitung nach IEC63171-6

• 1Gbit/s bis zu 15m

• Bis zu IP68

• 5.000 Steckzyklen

• Push-Pull Verriegelung

• Kabelkonfektion: unterschiedliche Längen und umspritzte Varianten

www.odu.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Der Sonne entgegen

Der Sonne entgegen

Ein spanischer Hersteller von rotierenden Solarmodulen wollte die lange Amortisationszeit der Installation verkürzen. Während die Solarmodule der Sonneneinstrahlung folgen, werden sie von einem Antrieb bewegt. Dieser war bisher mit einer leistungsschwachen Antriebskette ausgestattet. Ein Austausch mit einer langlebigen, korrosionsbeständigen Kette reduzierte die kostspielige Wartung und begrenzte den häufigen Kettentausch.

Bild: Neugart GmbH
Bild: Neugart GmbH
Aktives Zuhören 
für passende Getriebe

Aktives Zuhören für passende Getriebe

Was können Chips, Bits und Algorithmen noch nicht? Im Maschinenbau gibt es auf diese Frage mindestens zwei Antworten: Rein digitale Technologien treiben weiterhin keine einzige Maschine an. Und sie lösen bisher auch keine individuellen Probleme. Für das eine braucht es leistungsfähige Mechanik, für das andere echte Menschen. Der Getriebehersteller Neugart setzt deshalb bewusst auf beide Faktoren.