Neuer Nullpunktspannsystem-Baukasten
Der neue Nullpunktspannsystem-Baukasten SPN der Zimmer Group sorgt für kurze Rüstzeit - High-End-Variante lässt keine Wünsche offen.
Der neue Nullpunktspannsystem-Baukasten SPN der Zimmer Group sorgt für kurze Rüstzeit – High-End-Variante lässt keine Wünsche offen.Bild: Zimmer GmbH

Die Zimmer Group präsentiert im Januar 2021 ihren neuen Nullpunktspannsystem-Baukasten SPN, der mit zahlreichen Features überrascht und höchsten Ansprüchen gerecht wird. So steht neben einer auf die Basisfunktionen reduzierten Standard-Variante, welche die grundlegenden Funktionen wie Entriegeln und PLUS-Anschluss erfüllt, auch eine Advanced-Variante zur Auswahl.

Die neue SPN Advanced-Variante ist eine High-End-Version, die besonders in der automatisierten Fertigung gefragt ist. Das Edelstahl gehärtete und somit rostfreie Nullpunktspannsystem der Advanced-Serie bietet eine Reihe von Funktionen, die in dieser Form und Zusammenstellung derzeit auf dem Markt einzigartig sind. Neben dem standardmäßig vorhandenen PLUS-Anschluss – ein zusätzlicher Pneumatikanschluss mit dessen Hilfe die Einzugskraft signifikant gesteigert werden kann – ist hier vor allem die äußerst praktische Funktion einer integrierten Auflagenkontrolle zu nennen. Die Auflagenkontrolle ermöglicht mit Hilfe eines angeschlossenen Durchflussmessers oder Staudruckmessers die Kontrolle, ob das Werkstück bzw. die Spannpalette auf der Fläche des Nullpunktspannsystems aufliegt. Eine pneumatische Kolbenstellungsabfrage ist ebenso wie ein Ausblasen der Bolzenöffnung sowie eine Auflagenflächenreinigung bereits standardmäßig im SPN Advanced integriert. Das Nullpunktspannsystem SPN Advanced bietet für den Anwender maximale Flexibilität mit gleich zwei Anschlussmöglichkeiten – zum einen über eine Anspiegelung an der Flanschfläche und zum anderen über eine Verschlauchung am Boden des Systems. Sicherheit wird auch beim SPN Advanced groß geschrieben und so gewährleistet neben einer serienmäßig verbauten Ausblasfunktion auch eine optionale automatische Verschlusskappe einen optimalen Schutz vor eindringenden Fremdpartikeln.

Beide Nullpunktspannsysteme (SPN Standard und SPN Advanced) sind in der Lage maximale Kräfte bei höchster Wiederholgenauigkeit aufzunehmen. Dies gelingt durch ein ausgereiftes Spannprinzip, in dem formschlüssig mittels Klemmsegmenten verriegelt wird. Im Gegensatz zu ge­wöhnlichen Punktberührungen durch Kugeln in konventionellen Systemen, erzeugen die an die Spannkontur angepassten Klemmsegmente eine Flächenberührung zwischen Spannsystem und Bolzen, wodurch die Systeme eine sehr hohe Steifigkeit aufweisen.

Erweitert wird das Produktprogramm durch Spannplatten mit bereits integrierten Nullpunktspannsystemen. Serienmäßig sind diese mit Standard-SPN-Nullpunktspannsystemen bestückt, können jedoch optional mit einem SPN Advanced ausgestattet werden, falls der Kunde eine Abfragemöglichkeit für seine Anwendung benötigt. Das Zubehörprogramm reicht dabei von Spannplatten mit zwei Nullpunktspannsystemen bis hin zu Spannplatten mit sechs Nullpunktspannsystemen. So lassen sich alle Anforderungen in der Praxis abdecken. Ebenfalls optional erhältlich sind ein automatischer Verschluss, der zuverlässig die Bolzenöffnung schützt, sowie Spannbolzen. Die Spannbolzen können unmittelbar in das Werkstück eingebracht werden, um dieses mittels der Nullpunkt­spannsysteme präzise, wiederholgenau und kosteneffizient zu spannen. Auf diese Weise ist eine komplette fünf-Seitenbearbeitung in einer Werkstückaufspannung möglich. Die unterschiedlichen Spannbolzen gewährleisten dabei das gewünschte Präzisionsspannen in unterschiedlichen Raumachsen. Der Zentrierbolzen definiert den Referenzpunkt des Werkstücks und generiert die Präzision in X-, Y- und Z-Richtung. Während der Schwertbolzen Präzision in X-, oder Y- und Z- Richtung generiert, spannt der Spannbolzen ausschließlich in Z-Richtung. Darüber hinaus ist ein separater Verschlussbolzen bereits im Lieferumfang enthalten, welcher die Bolzenöffnung bei Nichtverwenden verschließt, um diese dadurch optimal zu schützen.

http://www.zimmer-group.de/

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Regent
Bild: Regent
Energiesparend übers Wasser

Energiesparend übers Wasser

Der Seaglider ist ein lokal emissionsfreies Hochgeschwindigkeitsfahrzeug, das ausschließlich auf dem Wasser verkehrt und den Zeit- und Kostenaufwand für den Transport von Menschen und Gütern zwischen Küstenstädten reduzieren kann. Über das Siemens-Xcelerator-Portfolio an Cloud-basierter Software und Services wird das Projekt nun unterstützt.

Bild: igus GmbH
Bild: igus GmbH
Direkt am Herzschlag

Direkt am Herzschlag

Ergometer sind nicht nur in Fitnessstudios oder als Heimtrainer bei Sporttreibenden beliebt, sondern kommen im Bereich der Medizintechnik zur
Diagnose von Herzerkrankungen zum Einsatz. Einer ihrer führenden Hersteller ist die Firma Ergoline. Sie setzt in ihrem Kipp-Liege-Ergometer auf hochverschleißfeste und schmiermittelfreie Iglidur-Kunststoffgleitlager in einer Sonderabmessung. Damit das Unternehmen schnell die Produktion seiner neuen Serie beginnen konnte, nutzte es den FastLine-Spritzguss-Service von Igus. Innerhalb von vier Tagen waren die ersten Gleitlager beim Kunden.

Bild: Hiwin GmbH
Bild: Hiwin GmbH
Das smarte Multitalent

Das smarte Multitalent

In Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 ist ein zuverlässiger und innovativer Warenfluss innerhalb der
Produktion der Schlüssel zum Erfolg. Fahrerlose Transportsysteme (FTS) gewinnen in der Intralogistik hierbei immer mehr an Bedeutung und lassen sich gut an das Gesamtautomatisierungskonzept einer Fabrik anbinden.