Online Ketten-Konfigurator

Tsubaki ermöglicht jetzt die online Konfiguration von BS/DIN- und ANSI-Simplex-Förderketten: Mit seinem Ketten-Konfigurator kann jeder rund um die Uhr individuelle Ketten mit Anbauteilen für Förderanwendungen konfigurieren. Der Konfigurator bietet eine Vielzahl von Entwurfsoptionen und die Möglichkeit, 2D- und 3D-CAD-Modelle in verschiedenen Formaten zu exportieren.

Bild: Tsubaki Deutschland GmbH

Über eine Drag&Drop-Schnittstelle können Kettenoptionen sowie sich wiederholende Segmente einfach ausgewählt werden, um die geforderten Spezifikationen optimal zu erfüllen.

Während des Auslegungsprozesses können die Ketten frei betrachtet und gedreht werden, einschließlich der integrierten Komponenten. Darüber hinaus bietet der Tsubaki-Ketten-Konfigurator Messungen für die Gesamtlänge sowie bestimmte Abschnitte der Kette an.

Nachdem ein Kettenentwurf benutzerdefiniert erstellt wurde, kann der Anwender im Konfigurator ein 3D-Modell erstellen sowie eine 2D- oder 3D-CAD-Datei in einer Vielzahl von Formaten auswählen und herunterladen. Entwürfe können zudem als PDF gespeichert und gedruckt werden. Abschließend kann ein Angebot angefordert werden.

Der Konfigurator steht in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch, Niederländisch und Italienisch zur Verfügung.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Der Sonne entgegen

Der Sonne entgegen

Ein spanischer Hersteller von rotierenden Solarmodulen wollte die lange Amortisationszeit der Installation verkürzen. Während die Solarmodule der Sonneneinstrahlung folgen, werden sie von einem Antrieb bewegt. Dieser war bisher mit einer leistungsschwachen Antriebskette ausgestattet. Ein Austausch mit einer langlebigen, korrosionsbeständigen Kette reduzierte die kostspielige Wartung und begrenzte den häufigen Kettentausch.

Bild: Neugart GmbH
Bild: Neugart GmbH
Aktives Zuhören 
für passende Getriebe

Aktives Zuhören für passende Getriebe

Was können Chips, Bits und Algorithmen noch nicht? Im Maschinenbau gibt es auf diese Frage mindestens zwei Antworten: Rein digitale Technologien treiben weiterhin keine einzige Maschine an. Und sie lösen bisher auch keine individuellen Probleme. Für das eine braucht es leistungsfähige Mechanik, für das andere echte Menschen. Der Getriebehersteller Neugart setzt deshalb bewusst auf beide Faktoren.