Engineering
Bild: Baumer Holding AG
Bild: Baumer Holding AG
Kleiner Dehnungssensor misst große Kräfte

Kleiner Dehnungssensor misst große Kräfte

Die Dehnungssensoren DST20 im Miniaturformat vervollständigen das Baumer Portfolio mit einer kompakten und kosteneffizienten Lösung, um grosse Kräfte über 10000 N auch bei begrenzten Platzverhältnissen zu messen. Mit ihren Abmessungen von 28 x 12 x 10 mm sind die DST20 Miniatur-Dehnungssensoren so platzsparend wie kein anderer aufschraubbarer...

mehr lesen

Über 7Mio. Beschäftigte in Kurzarbeit

Im Mai sind in Deutschland 7,3Mio. Beschäftigte in Kurzarbeit gewesen, wie Berechnungen des Ifo-Instituts ergaben. „Diese Zahl war noch nie so hoch“, sagt Ifo-Arbeitsmarktexperte Sebastian Link. „In der Finanzkrise lag der Gipfel der Kurzarbeit im Mai 2009 bei knapp 1,5Mio. Menschen.“ In der Coronakrise hatten die Unternehmen ursprünglich 10,1Mio....

mehr lesen
Bild: Raumtänzer GmbH
Bild: Raumtänzer GmbH
AR gegen Anlagenstillstand

AR gegen Anlagenstillstand

Kontaktsperre und Reiseverbote verhindern aktuell nicht nur Messen, sondern bremsen vielerorts auch dringende Reparaturen und Servicearbeiten aus. Das Start-up Raumtänzer hat mit der Software Flux Remote eine Lösung entwickelt, die auf Basis der Augmented-Reality-Technologie visuelle Hilfe leistet. „Anlagenstillstand kann so auch zu Corona-Zeiten...

mehr lesen
Bild: K.A. Schmersal GmbH & Co. KG
Bild: K.A. Schmersal GmbH & Co. KG
Drahtlose Kommunikation für Sicherheitsschaltgeräte

Drahtlose Kommunikation für Sicherheitsschaltgeräte

Die Schmersal Gruppe beteiligt sich mit einem Anteil von 26 Prozent an der aconno GmbH. Das junge, stark wachsende Start-up-Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf entwickelt kundenspezifische Hardware, Bluetooth- und Sensorlösungen sowie Software für die Bereiche Digitalisierung, Internet der Dinge (IoT) und Industrie 4.0. Schmersal will mit der Beteiligung an...

mehr lesen
Bild: Machineering GmbH & Co. KG
Bild: Machineering GmbH & Co. KG
Homeoffice-Paket für den digitalen Zwilling

Homeoffice-Paket für den digitalen Zwilling

Homeoffice-Paket für den digitalen Zwilling Das Team von Machineering will seine Kunden dabei unterstützen, auch in der aktuellen Situation und im Homeoffice flexibel zu arbeiten und den Arbeitsalltag wie gewohnt zu gestalten. Mit Hilfe eines Homeoffice-Pakets können Maschinenbauer bestehende Aufträge und künftige Projekte inklusive Steuerungstechnik ab...

mehr lesen
Bild: Eplan Software & Service
Bild: Eplan Software & Service
Eplan im Homeoffice

Eplan im Homeoffice

Das Homeoffice ist derzeit für viele der tägliche Arbeitsplatz. Eplan bietet aus diesem Grund zahlreiche Online-Angebote wie Webcasts, die Anwendern konkrete Praxisunterstützung geben. Die Möglichkeit zur Remote-Beratung durch Consultants per Videokonferenz ist ein weiterer neuer Service, den Eplan Unternehmen anbietet – ergänzt um hilfreiche...

mehr lesen
Bild: Peter Schäfer, agt agile technik verlag gmbh
Bild: Peter Schäfer, agt agile technik verlag gmbh
App zur Visualisierung von AR-Modellen

App zur Visualisierung von AR-Modellen

Einen weiteren Schritt in die virtuelle Welt ermöglicht Machineering mit der industrialPhysics App. Mit dieser über iTunes verfügbaren App können die am Desktop erstellten Simulationsmodelle nun auch auf Handhelds übertragen werden. Ziel ist es, eigene Maschinenmodelle über AR (Augmented Reality) zu visualisieren und mit dieser App einzelne...

mehr lesen
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Neuer Easywork-Konfigurator generiert CAD-Zeichnungen automatisch

Neuer Easywork-Konfigurator generiert CAD-Zeichnungen automatisch

RK Rose+Krieger hat seinen Konfigurator für das RK Easywork-Arbeitsplatzsystem überarbeitet. Anwender können über die Website des Unternehmens auf das neue Online-Tool für die Gestaltung von Standardarbeitsplätzen zugreifen. Der Konfigurator prüft im Hintergrund jede Wahl des Anwenders auf Plausibilität und zeigt das Ergebnis der Auswahl in Echtzeit an....

mehr lesen
Festo - Flyer "Die Plattform Industrie 4.0 auf einen Blick"
Festo - Flyer "Die Plattform Industrie 4.0 auf einen Blick"
Neue Leitung des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0

Neue Leitung des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0

Der Vorstand für Produkt- und Technologiemanagement von Festo folgt auf SAP-Vorstandsmitglied Bernd Leukert Festo Vorstand Dr. Frank Melzer übernimmt die Leitung des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0 für die Digitalisierung der Wirtschaft in Deutschland. Er löst damit SAP-Vorstandsmitglied Bernd Leukert ab. Die Staffelübergabe fand am 4. Dezember...

mehr lesen
Unterschiedliche Engineering-Disziplinen vernetzen 

Unterschiedliche Engineering-Disziplinen vernetzen 

WSCAD und Prostep kündigen mit sofortiger Verfügbarkeit die nahtlose Integration der Electrical-Engineering-Lösung von WSCAD mit am Markt etablierten PLM-Systemen über die Schnittstelle OpenPDM von Prostep an. Der Datenaustausch funktioniert vollwertig in beide Richtungen: von der WSCAD Suite zum PLM-System und umgekehrt. Bauteile, Dokumente, komplexe...

mehr lesen
Bild: WSCAD GmbH
Bild: WSCAD GmbH
Vom E-CAD zur unternehmensweiten Engineering-Lösung

Vom E-CAD zur unternehmensweiten Engineering-Lösung

Ingenieure, die komplexe Maschinen, Anlagen und Gebäude planen, schätzen effiziente Planungstools. Vor allem, wenn viele technische Informationen in weiteren Disziplinen und Prozessen, wie zum Beispiel der Fertigung oder Programmerstellung, benötigt werden. Das Beispiel zeigt, wie aus der E-CAD-Anwendung eine unternehmensweite Engineering-Lösung wird....

mehr lesen
Entwickeln mit System

Entwickeln mit System

Ob in der Waschmaschine oder im Auto – das Zusammenspiel von Mechanik, Elektrik/Elektronik und Software wird immer komplexer. Systems Engineering hilft Entwicklern, den Überblick zu behalten – mit einer ganzheitlichen Entwicklungsplattform. Das Prinzip hat sich in der Luftfahrt- und Automobilindustrie bereits durchgesetzt. Jetzt erkennt auch der...

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Docufy GmbH
Bild: Docufy GmbH
Sauber verwaltet

Sauber verwaltet

Viele Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau fertigen maßgeschneiderte Lösungen. Dazu nutzen sie CAD-Anwendungen zur Konstruktion. Diese Konstruktionen beinhalten unterschiedliche Materialien, auf deren Basis eine Kalkulation und damit ein Angebot an den Kunden erstellt werden muss. Damit die Zahlen für das
Angebot auch korrekt sind, müssen die Konstruktionsdaten von hoher Qualität sein.

Bild: Dassault Systèmes Deutschland GmbH
Bild: Dassault Systèmes Deutschland GmbH
„Ein Paradigmenwechsel
von Makro zu Mikro“

„Ein Paradigmenwechsel von Makro zu Mikro“

2022 hat uns in vielerlei Hinsicht so begrüßt wie 2021: viele Unternehmen sind in einer angespannten Lage und müssen zeitgleich immer innovativer werden, um den Anforderungen von Pandemie, Nachhaltigkeit und globalem Wettbewerb gerecht zu werden. Lieferkettenprobleme stellen Hersteller vor neue und komplexe Herausforderungen. Der Krieg in der Ukraine mach die Lage nicht leichter. Die eierlegende Wollmilchsau wird also benötigt – oder zumindest fast.

Anzeige

Anzeige

Anzeige