Anzeige

Anzeige

Anzeige

Rauh Hydraulik wird Stauff-Systempartner
Bild: Rauh Hydraulik

Rauh Hydraulik mit Hauptsitz im oberfränkischen Bamberg hat kürzlich eine Vereinbarung als Stauff-Systempartner unterzeichnet. Rauh gehört seit Jahrzehnten zu den größten und wichtigsten Händlern für Stauff-Produkte in Deutschland. Durch die Systempartnerschaft können Stauff-Kunden nun auch auf das umfassende Service- und Dienstleistungsspektrum zurückgreifen, das Rauh an 15 Standorten in ganz Deutschland anbietet. Als Systempartner bietet das Unternehmen Maschinen- und Anlagenbauern bei der Erstausrüstung über die Belieferung von einzelnen Komponenten hinaus die Möglichkeit, individuell ausgelegte und einbaufertig konfektionierte Hydraulikleitungen und komplexe Leitungssysteme von Anschluss bis Anschluss zu beziehen. „Wir freuen uns, dass wir die Firma Rauh, mit der uns eine langjährige vertrauensvolle Partnerschaft verbindet, mit unserem Stauff-Line-Konzept überzeugen und als weiteren Systempartner gewinnen konnten,“ erläutert Jörg Deutz, CEO der Stauff-Gruppe.

Durch die unterschiedlichen Unternehmensbereiche (Technischer Handel, Produktion, Service, Schulungen, Logistik und Digitale Services) ist Rauh in der Lage, Kundenprojekte von der Planungsphase über die Auslieferung bis zur Wartung zu betreuen. Als Teil der Vereinbarung greift Stauff zukünftig zunehmend auf die umfangreichen Möglichkeiten von Rauh auf dem Gebiet der Konfektionierung von Hydraulik-Schlauchleitungen für OEM-Kunden zurück. Die 2013 eröffnete und seitdem fortlaufend ausgebaute Serienproduktion für konfektionierte Schläuche am Standort Trosdorf spielt hierbei eine zentrale Rolle. Rauh wird im Rahmen der Systempartnerschaft die Aktivitäten rund um den Vertrieb von Stauff-Leitungskomponenten bundesweit weiter ausbauen. Christian Rauh, Geschäftsführer von Rauh Hydraulik: „Mit Stauff verbindet uns eine schon Jahrzehnte andauernde Partnerschaft. Uns verbinden die Werte hinsichtlich Qualität, Systemgedanken und einer umfassenden technischen Beratung, sowie die Offenheit gegenüber neuen digitalen Trends.“

Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG
http://www.stauff.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Sales-Transformation in der Industrie

Sales-Transformation in der Industrie

Die Accenture-Studie ‚High-Voltage Digital Sales‘ kommt zu dem Ergebnis, dass bis 2025 fast ein Drittel (29 Prozent) der 500 befragten industriellen Verkäufe in Deutschland über digitale Kanäle abgewickelt werden.