Maschinenelemente
Flexibler Edelstahl-Dämpfer für Möbel und Industrie
Bild: Zimmer GmbH Daempfungssysteme

Im Möbeldämpfer-Segment bietet Zimmer Daempfungssysteme, ein Tochterunternehmen der Zimmer Group, bereits seit Jahrzehnten individuelle Lösungen an. Mit Bullito stellt der Hersteller nun einen neuen Edelstahl-Dämpfer für hohe Ansprüche vor. Mit der neuen Fluiddämpfer-Baureihe schließt das Unternehmen den Bereich zwischen den Möbel- und Industrieanwendungen. Die Dämpfer können bereits ab einer kleinen Stückzahl für die individuellen Bedürfnisse der Kunden ausgelegt werden. Durch ihre robuste Bauform aus Edelstahl weisen die Dämpfer mit mehr als 250.000 Zyklen eine sehr hohe Lebensdauer im Vergleich zu Standard-Möbeldämpfern auf. Die Dämpfer eignen sich besonders für Anwendungen im Baubereich wie z.B. in Hebe-Schiebe- und Panoramatüren, Dachfenstern oder in Verglasungen bei Wintergärten oder aber auch im Maschinenbau für Industriebeschläge, Schutztüren, Schwerlastauszüge und in Werkstattwägen.

Durch das robuste und lebensmittelkontaktechte Edelstahlgehäuse können die Dämpfer bedenkenlos auch in Industrieküchen oder im Ladenbau eingesetzt werden. Die vielseitigen Dämpfer können in einer Gewichtsklasse von bis zu 200kg (< 25 Joule) und einer Geschwindigkeit bis 0,5m/sec. noch sanft abbremsen. Darüber hinaus sind die Dämpfer mit ihrem Hub von 60 -140mm und durch ihren geringen Außendurchmesser von 10mm auch in engste Einbausituationen integrierbar. Die neuen Bullito-Dämpfer können dank verschiedensten Anbindungen am Kolbenstangenende als Einzelkomponente im Beschlag des jeweiligen Kunden eingesetzt werden und sind mit und ohne Rückstellfeder lieferbar.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Der Sonne entgegen

Der Sonne entgegen

Ein spanischer Hersteller von rotierenden Solarmodulen wollte die lange Amortisationszeit der Installation verkürzen. Während die Solarmodule der Sonneneinstrahlung folgen, werden sie von einem Antrieb bewegt. Dieser war bisher mit einer leistungsschwachen Antriebskette ausgestattet. Ein Austausch mit einer langlebigen, korrosionsbeständigen Kette reduzierte die kostspielige Wartung und begrenzte den häufigen Kettentausch.

Bild: Neugart GmbH
Bild: Neugart GmbH
Aktives Zuhören 
für passende Getriebe

Aktives Zuhören für passende Getriebe

Was können Chips, Bits und Algorithmen noch nicht? Im Maschinenbau gibt es auf diese Frage mindestens zwei Antworten: Rein digitale Technologien treiben weiterhin keine einzige Maschine an. Und sie lösen bisher auch keine individuellen Probleme. Für das eine braucht es leistungsfähige Mechanik, für das andere echte Menschen. Der Getriebehersteller Neugart setzt deshalb bewusst auf beide Faktoren.