Deutscher Verpackungspreis 2021
Bild: Deutsches Verpackungsinstitut e.V.

Vorhang auf für den Deutschen Verpackungspreis 2021. Noch bis zum 15. Mai können Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen ihre Innovationen und besten Lösungen bei der renommiertesten europäischen Leistungsschau rund um die Verpackung einreichen. Der vom Deutschen Verpackungsinstitut e.V. (dvi) organisierte Wettbewerb läuft in zehn Kategorien und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie. Er ist materialübergreifend und offen für Einreichungen aus dem In- und Ausland.

„Kein Lockdown für innovative Verpackungslösungen – im Gegenteil, die Ideen sind zahlreich und nehmen kein Ende“, sagt Dr. Bettina Horenburg, Director Corporate Communications der Siegwerk Group, dvi-Vorständin und Gesamtverantwortliche für den Deutschen Verpackungspreis. „Ich bin überzeugt, dass unsere unabhängige Jury auch dieses Jahr wieder eine große Zahl herausragender, kreativer und cleverer Lösungen bewerten kann, von Warenpräsentation über neue Materialien, Digitalisierung und Nachhaltigkeit bis hin zu Software- und Maschinenlösungen. Egal ob scheinbar kleines Detail oder großer Wurf: Was zählt ist alleine die innovative Kraft der Lösung. Ich freue mich schon jetzt auf die feierliche Preisverleihung und die Verkündigung der Gold-Awards am 28. September 2021 im Rahmen der Fachpack.“

DVI Deutsches Verpackungsinstitut e.V.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Bild: Tsubaki Deutschland GmbH
Der Sonne entgegen

Der Sonne entgegen

Ein spanischer Hersteller von rotierenden Solarmodulen wollte die lange Amortisationszeit der Installation verkürzen. Während die Solarmodule der Sonneneinstrahlung folgen, werden sie von einem Antrieb bewegt. Dieser war bisher mit einer leistungsschwachen Antriebskette ausgestattet. Ein Austausch mit einer langlebigen, korrosionsbeständigen Kette reduzierte die kostspielige Wartung und begrenzte den häufigen Kettentausch.

Bild: Neugart GmbH
Bild: Neugart GmbH
Aktives Zuhören 
für passende Getriebe

Aktives Zuhören für passende Getriebe

Was können Chips, Bits und Algorithmen noch nicht? Im Maschinenbau gibt es auf diese Frage mindestens zwei Antworten: Rein digitale Technologien treiben weiterhin keine einzige Maschine an. Und sie lösen bisher auch keine individuellen Probleme. Für das eine braucht es leistungsfähige Mechanik, für das andere echte Menschen. Der Getriebehersteller Neugart setzt deshalb bewusst auf beide Faktoren.