VDMA gegen EU-Nachhaltigkeitsverordnung
Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer VDMA, aufgenommen am Donnerstag (25.06.2020) in Frankfurt am Main.
Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer VDMA. – Bild: Salome Roessler/lensandlight

Zur Abstimmung im EU-Parlament über die ersten technischen Kriterien der Taxonomie-Verordnung sagte VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Das Europäische Parlament sollte die vorliegenden ersten technischen Kriterien der EU-Taxonomie zu Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel ablehnen. Denn die Kriterien diskriminieren Industrien, die die grüne Transformation vorantreiben. Unsere Maschinen- und Anlagenbauer leisten mit ihren Technologien einen direkten Beitrag zur Klimaneutralität, indem sie anderen Branchen diesen Weg ermöglichen. Dies spiegelt sich in den derzeitigen technischen Kriterien nicht wider und erschwert unseren Unternehmen den Zugang zu nachhaltiger Finanzierung deutlich. Denn offen ist auch, wie unsere Wirtschaftsaktivitäten Taxonomie-konform dargestellt werden können. In dieser Form führt die aktuelle Taxonomie für den Maschinen- und Anlagenbau zu einem immensen bürokratischen Mehraufwand und Kosten. Außerdem ergibt sich für Technologiehersteller, die zusätzliche Berichtspflichten unter der Taxonomie erfüllen müssen, eine Mammutaufgabe. Das geht an dem vorbei, was insbesondere mittelständische Unternehmen leisten können.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Regent
Bild: Regent
Energiesparend übers Wasser

Energiesparend übers Wasser

Der Seaglider ist ein lokal emissionsfreies Hochgeschwindigkeitsfahrzeug, das ausschließlich auf dem Wasser verkehrt und den Zeit- und Kostenaufwand für den Transport von Menschen und Gütern zwischen Küstenstädten reduzieren kann. Über das Siemens-Xcelerator-Portfolio an Cloud-basierter Software und Services wird das Projekt nun unterstützt.

Bild: igus GmbH
Bild: igus GmbH
Direkt am Herzschlag

Direkt am Herzschlag

Ergometer sind nicht nur in Fitnessstudios oder als Heimtrainer bei Sporttreibenden beliebt, sondern kommen im Bereich der Medizintechnik zur
Diagnose von Herzerkrankungen zum Einsatz. Einer ihrer führenden Hersteller ist die Firma Ergoline. Sie setzt in ihrem Kipp-Liege-Ergometer auf hochverschleißfeste und schmiermittelfreie Iglidur-Kunststoffgleitlager in einer Sonderabmessung. Damit das Unternehmen schnell die Produktion seiner neuen Serie beginnen konnte, nutzte es den FastLine-Spritzguss-Service von Igus. Innerhalb von vier Tagen waren die ersten Gleitlager beim Kunden.

Bild: Hiwin GmbH
Bild: Hiwin GmbH
Das smarte Multitalent

Das smarte Multitalent

In Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 ist ein zuverlässiger und innovativer Warenfluss innerhalb der
Produktion der Schlüssel zum Erfolg. Fahrerlose Transportsysteme (FTS) gewinnen in der Intralogistik hierbei immer mehr an Bedeutung und lassen sich gut an das Gesamtautomatisierungskonzept einer Fabrik anbinden.